UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 74 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Phil Campbell AND THE BASTARD SONS – »The Age Of Absurdity«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Phil Campbell AND THE BASTARD SONS – The Age Of Absurdity

NUCLEAR BLAST RECORDS/EAST WEST

Nach den ersten, durchaus erfolgreichen Gehversuchen dieses Familienunternehmens (der alte MOTÖRHEAD-Recke Phil Campbell lärmt mit seinen drei Söhnen sowie einem ihrer Kumpels) auf den Bühnen Europas (unter anderem als Opener von SAXON) sowie den ersten Tondokumenten, konnte nicht nur reichlich Lob, sondern auch ein Deal eingeheimst werden.

Das vorliegende Debut wird den Erfolgslauf des Fünfers auf jeden Fall prolongieren, schließlich gibt es ausnahmslos gelungenen Rock-Stoff zu hören. Diesem ist zwar durchaus die Vergangenheit des Namenspatrons anzuhören, doch auch, daß Phil seinen Jungs Gehör geschenkt haben dürfte, um nicht zu einer "Coverband" zu werden.

Das Gegenteil ist nämlich der Fall, denn die Tracks klingen nicht nur knackfrisch, sondern trotz eindeutig traditionell-old schooliger Ausrichtung, auch überaus zeitgemäß. Das bestätigt nicht zuletzt die gelungene, furztrocken groovende Produktion, bei der man allzu offensichtliche Fahrten im "Retourgang" bewußt vermieden hat.

http://www.philcampbell.net/

gut 11


Walter Scheurer

 
Phil Campbell AND THE BASTARD SONS im Überblick:
Phil Campbell AND THE BASTARD SONS – The Age Of Absurdity (Rundling-Review von 2018)
Phil Campbell AND THE BASTARD SONS – News vom 01.06.2021
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here