UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 73 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SUSPENCE – »The Devils Turn«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

SUSPENCE – The Devils Turn

JELLY ROLL RECORDS (Import)

Es mag für einen Europäer zunächst unterhaltsam klingen, wenn in der Bandbio Pampa als Herkunftsort angeführt ist, auch wenn das texanische Städtchen mit kolportierten 18.000 Einwohnern so klein nun auch wieder nicht sein kann.

Zumindest fünf davon haben sich in ihrer Umgebung (und darüber hinaus) längst auch einen guten Namen machen können, agieren sie doch seit inzwischen fast fünf Jahren unter dem Banner SUSPENCE (die Truppe wurde an sich zwar bereits 1996 gegründet und hat 1999 ein Livealbum mit dem Titel »Suspence/Live At The Roadhouse« veröffentlicht, wurde aber 2003 wieder aufgelöst) und rockten in dieser Zeit so manchen Club, unter anderem zusammen mit den L.A.-Rockern FREAKHOUSE und GREEN JELLY.

Mit »The Devils Turn« kredenzt das Quintett nun also quasi sein zweites Langeisen und dieses ist von Anfang an vom schweren Heavy Rock in typisch US-amerikanischer Gangart geprägt. Da es die Herren zudem aber auch perfekt verstehen, eine amtliche Dosis Melancholie in den eher getragenen Nummern zu transferieren, kommen einem neben BLACK LABEL SOCIETY und den frühen BLACK STONE CHERRY immer wieder auch ALICE IN CHAINS zu »Dirt«-Tagen in den Sinn. Zwar kommt der Fünfer in Sachen Hooks und Hitdichte noch nicht an die genannten Heroen heran, zumindest stilistisch und auch was die Urgewalt des Klangbildes an sich betrifft, ist man aber bereits durchaus in erreichbarer Nähe.

Mit dem grandiosen Opener ›Nothing Without Me‹, der fulminanten Walze von Titeltrack und dem anklagenden ›Too Far Gone‹ hat man aber zumindest eine erste Ladung an Ohrwürmern am Start, die das Zeug dazu haben, den Namen der Band (und vielleicht den der Heimatstadt) bekannt zu machen.

https://www.thesuspence.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
SUSPENCE im Überblick:
SUSPENCE – The Devils Turn (Rundling-Review von 2017)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Ted McKenna, heute vor 3 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier