UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → FIST TO FACE – »To Laugh Means To Live«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  FIST TO FACE-Demo-Review: »To Laugh Means To Live« & »Metamorphosis«

Date:  05.01.1994 (created), 20.12.2017 (revisited), 20.12.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

FIST TO FACE bestanden aus Sänger Siggi Grampe, den wir zuvor schon bei VOYAGE kennengelernt hatten, den beiden Gitarristen Thomas Merken und Dennis Vogt (wobei letzterer sich auf dem »Metamorphosis«-Demo schon wieder verdrückt hatte), Bassist Uwe Müller sowie Drummer Rafael Winter.

Als Coverstars fürs »To Laugh Means To Live«-Demo konnte die Combo übrigens Stan Laurel und Oliver Hardy, besser bekannt als Dick und Doof, gewinnen. Dafür entstammt das Logo, das hier und auch im gedruckten Magazin zu sehen ist, von »Metamorphosis«.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

FIST TO FACE-Logo

To Laugh Means To Live

&

Metamorphosis

»To Laugh Means To Live« - man könnte diesen Demotitel von mir aus gern zum allgemeinen Lebensmotto machen. Wenn ich mir manche "bierernste" Zeitgenossen so betrachte...!?!

Mit dem Demotitel dürfte halbwegs klar sein, worauf die Musik der Band hinausläuft, obwohl mich der Bandname zunächst an etwas wesentlich Härteres und Schnelleres denken ließ. So dominiert eindeutig der Fun. Texte zielen in die "Love, Sex & Crime"-Richtung, und die Musik stellt sich als Mischung aus Rock'n'Roll und Punk mit einer Spur Hardcore dar. Nur der Sound könnte besser sein. Nicht unbedingt was für den Progressive oder Death Metaller, aber mit jeder Flasche Bier wird's besser. Für zehn Märker (plus Post-Solidaritätszuschlag) zu ordern bei:


Andreas Thul

P.S.: Etliche Zeit nach diesem Review traf ein neues Demo ein, welches ich nur kurz ankratzen möchte, denn prinzipiell kann ich Andreas voll und ganz zustimmen, wobei ich jedoch noch ein paar MOTÖRHEAD-Tendenzen entdecke. Ansonsten - obige Adresse.

Stefan Glas

 
FIST TO FACE im Überblick:
FIST TO FACE – To Laugh Means To Live (Demo-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Siggi Grampe:
VOYAGE (D) – The Hard n'Heavy Adventure (Demo-Review von 1992)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier