UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → FEEBLE LIES – »Dreaming Of Another Sky«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  FEEBLE LIES-Demo-Review: »Dreaming Of Another Sky«

Date:  22.05.1993 (created), 14.12.2017 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

FEEBLE LIES wurden im Herbst 1991 von Sänger Fredrik Petersson und Gitarrist Magnus Barthelson nach deren Ausstieg bei den Thrashern FORMICIDE gegründet. Während FORMICIDE etwas deathiger unter dem Namen CONCRETE SLEEP weitermachten und mit ihrem »As I Fly Away«-Demo ebenso wie ihre Kollegen bei uns zu Gast waren, ging es für Fredrik und Magnus stilistisch in eine ganz andere Richtung. Zu diesem Zweck holten sie Niklas Holmqvist (b) und Jens Berglid (d) als Rhythmusmannschaft für FEEBLE LIES zu sich.

Auf alle Fälle ging die Truppe es professionell an: farbkopiertes Bandinfo (kostete damals noch ein Heidengeld!) und ein ebensolches Democover, dem wir das hier zu sehende Logo nahezu unverändert entnommen haben (lediglich einen Schatteneffekt haben wir noch hinzugefügt). Daher beendeten sie das Info auch selbstbewußt mit den Worten "More music is to come, that's for sure..." Das sollte allerdings nur teilweise klappen, denn für FEEBLE LIES war nach diesem Tape Feierabend. Doch immerhin sind zwei der Musiker noch aktiv: Magnus bei ORDER OF ISAZ und Jens, der 2017 mit Denner/Shermann live aufgetreten ist.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

FEEBLE LIES-Logo

Dreaming Of Another Sky

FEEBLE LIES-Bandphoto

Sie kommen aus Schweden. Bestehen aus fünf Musikern. Ihr Name FEEBLE LIES. Ihr Stil? Völlig klar, bei der Herkunft! Death Metal. Ätsch, voll daneben, Alter! FEEBLE LIES sehen sich selbst gerne in der Grungegarage. Da dieser Modebegriff heutzutage in jeder zweiten Bio zu lesen ist, würde ich den Jungs raten, das Wort ganz schnell aus ihrem Sprachgebrauch zu entfernen, um nicht blitzartig im Seattlesumpf unterzugehen. Ich würde das Dargebotene eher als derben Alternativcore bezeichnen, der aber noch einge Amputationen nötig hat. Zum einen nervt der Gesang in hohen Lagen derart, daß ich drauf und dran war abzuschalten. Außerdem scheinen einige Parts nicht so richtig zusammenzupassen, so daß der vermeindliche Funke nicht überspringen will. Interessante Ansätze sind auf alle Fälle vorhanden, vor allem was den Einsatz der Keyboards angeht. Da FEEBLE LIES erst seit einem guten Jahr dabei sind, erhoffe ich in absehbarer Zukunft mehr von den Jungs. Momentan eher zwiespältig. Erhältlich für 11,- DM bei MAGIC DEMO DISTRIBUTION!


Holger Andrae

 
FEEBLE LIES im Überblick:
FEEBLE LIES – Dreaming Of Another Sky (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here