UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → FATHOM (US, CA, Modesto) – Â»Demo '92«-Review last update: 11.05.2021, 19:43:44  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  FATHOM (US, CA, Modesto)-Demo-Review: »Demo '92«

Date:  05.01.1994 (created), 12.12.2017 (revisited), 18.02.2018 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Doppelt gemoppelt hĂ€lt besser, dachten sich wohl FATHOM aus dem kalifornischen Modesto, dem Geburtsort von "Star Wars"-Vater George Lucas. Denn: Neben dem unten zu sehenden "Schlangenlinienlogo", das wir auch fĂŒr das gedruckte Heft ausgewĂ€hlt hatten, verwendete die Truppe auf dem Democover ein anderes Logodesign. Da das erste Design ohnehin bescheiden aussieht, wollen wir nun zusĂ€tzlich das Logo vom Democover abbilden und haben beiden - aus "VerwandtschaftsgrĂŒnden" - den gleichen Effekt verpaßt:

FATHOM [US, CA, Modesto]-Logo 2

Gleich nebenan haben wir das Bandphoto gefunden, das von links nach rechts Bassist Remi Kern (24 Jahre), Drummer Fred Siau (22 Jahre), SĂ€nger Mike Allsup (23 Jahre) und Gitarrist Kevin Curtin (22 Jahre) zeigt.

Mehr sollte es von FATHOM leider nicht geben, aber immerhin existiert noch eine MySpace-Seite von der Band, auf der man drei Songs von diesem Demo findet.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

FATHOM (US, CA, Modesto)-Logo

Demo '92

FATHOM (US, CA, Modesto)-Photo

Hoppladihopp, da fĂ€llt mir aber was Feines in meinen Schoß. Eine Kassette mit der Aufschrift FATHOM. Eine der vielen US-Bands mit einem schwindelerregendem Niveau. Ja, auch diese Gruppe gehört zu den PflichtkĂ€ufen, da alle Songs herrvorragend klingen. Auch rein produktionstechnisch ist man konkurrenzfĂ€hig. Die ersten zwei StĂŒcke erinnern mich an ALICE IN CHAINS, ohne aber in die Grunge-Ecke abzudriften. Es ist eher Power Metal, aber von Konsorten wie MYSTIK, FORTÉ oder SANCTUARY ist man genauso weit weg wie Böss Stefan von einer Alkoholvergiftung. Man ist fucking heavy, sehr melodiös und versteht es, Songs, die richtige Songs sind, zu schaffen. Der dritte Song â€șOpen Upâ€č ist sogar Uptempo und sorgt fĂŒr Abwechslung. Numero quattro nennt sich â€șFather Of Fatherâ€č und ist lupenreiner Power Metal mit erstklassigem Gesang. Hier haben wir keinen Kopfstimmennerver, keine Panik, Ihr Ignoranten! Last but not least dröhnt mir â€șCan't Stop Usâ€č entgegen und schließt dieses wirklich starke Tape gebĂŒhrend ab. Gibt's fĂŒr 12,- DM bei MASTER RECORDS.

http://myspace.com/fatheroffather


Ralf Henn

 
FATHOM (US, CA, Modesto) im Überblick:
FATHOM (US, CA, Modesto) – Demo '92 (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Facebook gewĂŒnscht? Jederzeit!
Button: hier