UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ENDLESS TEARS – Â»The Eye«-Review last update: 16.04.2021, 09:28:41  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  ENDLESS TEARS-Demo-Review: »The Eye« & »Siren«

Date:  05.01.1994 (created), 20.11.2017 (revisited), 20.11.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Ein nicht untypischer Fall fĂŒr diese Ausgabe, die so lange auf sich warten ließ: Dadurch hatten etliche Bands mehr als nur ein Demo vollendet. So auch bei ENDLESS TEARS, deren '92er »The Eye«-Tape fĂŒrs Review an Gerald gewandert war. Doch dann trudelte »Siren« ein, so daß meinereiner sich seinem "Vorredner" noch ein wenig anschließen durfte.

Das hier zu sehende Photo war auch im Demoeinleger von »Siren« abgedruckt, allerdings etwa auf doppelte Breite verzerrt, was natĂŒrlich extrem unschön aussah. Hier also, wie es eigentlich hĂ€tte aussehen sollen.

Die beiden Tapes waren ĂŒbrigens Demo Nummer 2 und 3 von ENDLESS TEARS, denen 1994 eine eigenproduzierte CD namens »Emotion« folgte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ENDLESS TEARS

The Eye

&

Siren

ENDLESS TEARS-Bandphoto

Etwas gewöhnungsbedĂŒrftig ist der progressiv anmutende Melodic Thrash der vier Franzosen schon. Das vorliegende 3-Track-Demo der Band aus Dijon stellt in etwa eine Mischung aus der Power von ANNIHILATOR und vertrakten Rhytmen ĂĄ la VOIVOD und CORONER dar. Wenn man aber erst einmal den Zugang (Braune Viggo oder reicht auch 'ne grĂŒne...? - Stefan Glas) zu dem Tape gewonnen hat, wird es schnell zum Dauergast im Tapedeck. An sich gefĂ€llt mir der SĂ€nger mit seiner klaren, betont eingĂ€ngigen Stimme recht gut, als kleinen Kritikpunkt werte ich jedoch den starken französischen Einschlag im englischsprachigen Teil der Lyrics. Ich vertrete deshalb durchaus die Ansicht, daß dem Sound dieser interessanten Band französische Lyrics, so wie in dem StĂŒck â€șSally The Dwarfâ€č angewandt, wesentlich besser zu Gesicht stehen. Irgendwie wirkt dadurch alles etwas harmonischer und vor allem auch eingĂ€ngiger fĂŒr den Hörer. Bei der Suche nach einem geeigneten Deal wird dieser Vorschlag möglicherweise zwar nicht gerade dienlich sein, aber den Gesamteindruck von ENDLESS TEARS wĂŒrde er bestimmt nicht schmĂ€lern. Bei Interesse könnt Ihr das gut aufgemachte Demo fĂŒr 7 Dollar bei untenstehender Adresse ordern.

Der Mittinger sprach's, schrieb's nieder, schickte es mir, dem Glasenmann, zu, es wurde abgescannt, bearbeitet, und postwendend kam ein neues Demo von ENDLESS TEARS angeflattert, so daß mir nichts ĂŒbrigbleibt, als Euch nun noch fix etwas zu diesem, »Siren« betitelten Tape nachzuschieben. Praktischerweise hat es mir Gerald recht einfach gemacht, da er schon erzĂ€hlt hat, worum es beim TrĂ€nenfluß ohne Ende geht. Auch auf »Siren« gibt's Thrash, melodisch und progressiv, wobei die melodischen Elemente nun noch besser reingehen und der progressive Aspekt flĂŒssiger, weniger gewollt kommt. Eine Weiterentwicklung in die richtige Richtung also! Dazu kommt noch, daß das Demo ordentlich aufgemacht ist und eine gute Produktion besitzt, so daß »Siren« ein Demo ist, das man sich zu GemĂŒte fĂŒhren kann. Sicherlich sind einige Essentials dieser Ausgabe zuvor abzuhaken, aber ENDLESS TEARS bewegen sich unbedrĂ€ngt im ersten Drittel! Ihr kriegt »Siren« fĂŒr 12,- DM bei CONCRETE RECORDS, wĂ€hrend das erste Tape nur bei der Band direkt zu bekommen ist.


Gerald Mittinger + Stefan Glas

 
ENDLESS TEARS im Überblick:
ENDLESS TEARS – The Eye (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier