UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 69 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → OCTOBER 31 – »Metal Massacre 31«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

OCTOBER 31 – Metal Massacre 31

HELLS HEADBANGERS (Import)

Extrem coole Idee für eine Cover/Tribute-Platte! OCTOBER 31 verneigen sich vor der wichtigsten Samplerreihe im Metal ever: den »Metal Masscre«-Samplern aus dem Hause METAL BLADE, die in den Achtzigern vielen Bands als Sprungbrett zu einem Deal diente. Für »Metal Massacre 31« haben die Rauhbeine aus Virginia in ihrer ureigenen verschrobenen Art Songs von OMEN, DEATH DEALER, TYRANT, ALOHA, HALLOWS EVE und SACRED BLADE, aber auch von quasi komplett unbekannt gebliebenen Bands wie WAR CRY, FINAL WARNING (aus Detroit), TITANIC (aus Connecticut) oder DEMON FLIGHT nachgespielt. Sicherlich ist King Fowley mehr als einmal stimmlich gigantisch überfordert (nicht nur weil seine Kim LaChance deutlich zu unrasiert rüberkommt...), aber trotzdem macht die Scheibe echt Spaß. Eigentlich hätten O31 gerne doppelt so viele Stücke einspielen können! Die »Metal Massacre«-Reihe hätte problemlos genügend Kultsongs hergegeben. Wäre das nicht ein Anlaß und ein passender Opener für eine »Metal Massacre«-Party mit Euren Kumpels?

http://www.facebook.com/pages/october-31/715270695153791


Stefan Glas

 
OCTOBER 31 im Überblick:
OCTOBER 31 – Metal Massacre 31 (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 69)
OCTOBER 31 – News vom 09.11.1998
OCTOBER 31 – News vom 30.04.1999
OCTOBER 31 – News vom 15.11.1999
OCTOBER 31 – News vom 28.02.2000
OCTOBER 31 – News vom 27.04.2001
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here