UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 69 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MIRACLE FLAIR – »Angels Cast Shadows«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

MIRACLE FLAIR – Angels Cast Shadows

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

War das Debut der Eidgenossen noch deutlich traditioneller ausgerichtet, haben sie sich für ihr zweites Album vorgenommen, moderner und zeitgemäßer zu agieren. Mit Erfolg, wie allein die Umsetzung der Gitarren beweist, die von Produzenten Tommy Vetterli unglaublich druckvoll in Szene gesetzt werden konnten. Nicht zuletzt dadurch tendiert die Chose nunmehr vorwiegend in Richtung Industrial/Modern Metal, durchaus auch mit Reminiszenzen von AMARANTHE oder LACUNA COIL.

Im krassen Gegensatz dazu steht jedoch die Stimme von Nicole Hartmann, die durchaus auch in ausschließlich auf symphonische Sounds fixierten Bands gute Figur abgeben würde und mitunter an EDENBRIDGE-Sabine denken läßt.

Die daraus resultierende Mischung klingt zwar etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber überraschend gut und ist zudem überaus originell ausgefallen.

http://www.miracleflair.com/

info@miracleflair.com

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
MIRACLE FLAIR im Überblick:
MIRACLE FLAIR – Angels Cast Shadows (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 69)
MIRACLE FLAIR – Online Empire 68-"Rising United"-Artikel (aus dem Jahr 2016)
MIRACLE FLAIR – News vom 23.12.2016
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here