UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → DeSADE – Â»Circus Of Misery«-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  DeSADE-Demo-Review: »Circus Of Misery«

Date:  03.09.1992 (created), 17.10.2016 (revisited), 03.12.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

DeSADE stammten mitten aus Brooklyn und bestanden aus SÀnger und Gitarrist Luis Andreas, Bassist Robert Gushue sowie Drummer Paul Padilla. »Circus Of Misery« war meines Wissens das einzige Tape der Band.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

DeSADE-Logo

Circus Of Misery

Es kostete mich einiges an Überwindung, meine Finger fĂŒr jenes Demo in die Tasten zu setzen. Oder welchen Eindruck hĂ€ttet Ihr, wenn Euch auf einem unprofessionellen kopierten Cover ein paar doofe SchĂ€del angrinsen? Als jedoch die ersten Töne erklangen, war ich doch leicht ĂŒberrascht. "Gar nicht mal so schlecht", dachte ich mir, vor allem aber konnte es sich hierbei nur um eine Amiband handeln. Und so wurde ich nach genauerer Betrachtung des Innencovers auch bestĂ€tigt, da sich nĂ€mlich ein New Yorker Trio hinter dem Namen DeSADE verbirgt. Was man auf den drei Tracks zum besten gibt, kann man grob nur als Thrash bezeichnen, jedoch meist in gemĂ€ĂŸigterem Tempo vorgetragen - so richtig in die Vollen geht man selten. Trotzdem ist immer noch genĂŒgend Power vorhanden. Da es auch wesentlich schlechtere SchreihĂ€lse als Luis gibt (als solchen kann man ihn nicht bezeichnen), liegen DeSADE als Thrashband weltweit betrachtet ĂŒber dem Durchschnitt. Was allerdings deren LandsmĂ€nner angeht, so ist man nur schwerlich in der Lage, Schritt zu halten. Wer sich angesprochen fĂŒhlt und bei der Vielzahl an Produkten immer noch Geld in der Tasche hat, der kann sich bei folgender Adresse das »Circus Of Misery«-Demo zukommen lassen:


Heiko Simonis

 
DeSADE im Überblick:
DeSADE – Circus Of Misery (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Eines der von Euch meistgelesenen DVD-Reviews (Platz 9):
Button: hier