UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → DEBACLE – Â»Another Day In Green«-Review last update: 23.01.2021, 01:29:16  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  DEBACLE-Demo-Review: »Another Day In Green«

Date:  05.01.1994 (created), 06.10.2016 (revisited), 25.06.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

...dann möchte ich an dieser Stelle hinzufĂŒgen, daß die drei Schwachköpfe, die DEBACLE im Mai 1986 grĂŒndeten, Roald Schwickrad (g, v), Huschang Etemadi-Zanganeh (b) und Daniel Packheiser (d) waren. Im April 1989 wurde dann Stefan Knecht (g, v) der vierte Gehirnamputierte im Bunde...

Ach ja - und auf dem Seitenteil des Demoeinlegers hatte die Band ihren Namen mit einem accent aigu auf dem "e" und einem accent circonflexe auf dem "a" geschrieben. Dies war allerdings nicht beim Logo oder im Info passiert.

Außerdem war uns im gedruckten Heft ein Fehler unterkaufen, Ă€h -laufen..., denn den Demotitel »Another Day In Green« hatten wir versehentlich um ein "the" erweitert.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

DEBACLE-Logo

Another Day In Green

DEBACLE-Bandphoto

Vier Jungs aus Dortmund, die sich schon aus vergangenen mehr oder minder erfolgreichen Schultagen kennen und sich selbst als "Gehirnamputierte" oder "Schwachköpfe", sowie "Möchtegernmusiker" bezeichnen, dudeln ein auf vier Songs angelegtes 10-Minuten-Demo ein. Tja, und mehr fÀllt mir hierzu auch nicht ein...


Jens Simon

 
DEBACLE im Überblick:
DEBACLE – Another Day In Green (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Warum sind die Trommeln an einem Schlagzeug so groß?" Die Lösung...
Button: hier