UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → DEAD BANG – »Dancin' On The Edge«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  DEAD BANG-Demo-Review: »Dancin' On The Edge«

Date:  08.01.1994 (created), 04.10.2016 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Hierbei handelte es sich eigentlich um ein Vorabtape, was uns aber nicht bekannt war. Allerdings sollte »Dancin' On The Edge« dann im Laufe des Jahres 1994 via ZYX erscheinen. 1996 sollte dann noch ein weiteres Album namens »I. D. C.« veröffentlicht werden.

DEAD BANG hatten übrigens schon 1982 als Schülerband EFB (für "Elektrik Firebirds") begonnen und sattelte dann auf den Namen ROSA ROCK um. Wer mehr über die Truppe wissen will, findet bei den geschätzten OSTMETAL-Kollegen eine ausführliche Biographie.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

DEAD BANG-Logo

Dancin' On The Edge

DEAD BANG-Bandphoto

Bei einem Bandnamen wie DEAD BANG würde ich ja eher Dummbach-Rock, Klischee-08/15-Metal erwarten oder aber noch klischeehafteren Death Metal, aber auf keinen Fall Heavy Rock á la PINK CREAM 69 und Konsorten. Ihr wißt schon - eine von den Bands, die irgendwo zwar leicht heavy klingen, aber genauso rock'n'rollig abziehen, die auf der Bühne mal die Matte fliegen lassen, um aber gleich anschließend verschämt abzuposen und mit den Beckenknochen zu klappern. Die Klasse der zuvor angeführten Karlsruher hat der tote Bumms zwar nicht, aber sie machen ihre Sache janz nett. Es knallt nicht schlecht und macht Laune. Nervig allerdings: die ultraklischeehaften Langweiler-Texte. Dafür entschädigt dann die gelungene STONES-Kofferraumversion ›Satisfaction‹, mit nahezu identisch nachempfundenen Jagger-Breitlippen-Syndrom. Im Endergebnis eine Band, deren Name man auf jeden Fall registrieren sollte, weil sie mehr als ordentlich abgehen, aber zugleich noch das letzte Körnchen fehlt. Während wir hoffen, daß DEAD BANG in bester Blinde-Huhn-Manier jenes Körnchen finden werden, anschließend in guter Erde einpflanzen werden, um daraus einen monströsen Baum zu ziehen, gebe ich Euch die Kontaktadresse mit auf den Weg:


Stefan Glas

 
DEAD BANG im Überblick:
DEAD BANG – Dancin' On The Edge (Demo-Review von 1994)
DEAD BANG – News vom 20.06.1994
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here