UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GODDESS OF DESIRE – »Conquerors Divine«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

GODDESS OF DESIRE – Conquerors Divine

PERVERTED TASTE/SPV

Als wir GODDESS OF DESIRE zum ersten Mal vorstellten, hatte die Band gerade ihre Debutplatte veröffentlicht und zu diesem Zeitpunkt stand gewiß der Showfaktor im Vordergrund. Doch schon damals konnte man auch in musikalischer Hinsicht Substanz beweisen, was nicht verwunderlich ist, da bei GODDESS OF DESIRE gestandene Recken der holländischen Szene erobern. Mittlerweile hat die Band schon ihre dritte Platte veröffentlicht und das optische Spektakel allein würde mittlerweile bestimmt nicht mehr ausreichen, um das Interesse der Metaller zu finden. Doch die Truppe hat sich musikalisch sehr weiterentwickelt und hat ihren rauhen Power Metal mit vielen Melodien bestückt, wobei beim Opener ›Rites Of War‹ man gar einen reinrassigen IRON MAIDEN-Break auftischt. Daß darüber hinaus auch die metallische Zirkusaufführung à la GODDESS OF DESIRE nicht zu kurz kommt, versteht sich. Musikalisch kann man aber auf jeden Fall jeden überzeugen, der auf eine Mischung aus ANVIL, IRON MAIDEN und VENOM steht.

http://www.goddess-of-desire.info/

info@goddess-of-desire.com

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
GODDESS OF DESIRE im Überblick:
GODDESS OF DESIRE – Awaken Pagan Gods (Rundling-Review von 2005)
GODDESS OF DESIRE – Conquerors Divine (Rundling-Review von 2002)
GODDESS OF DESIRE – ONLINE EMPIRE 1-Special
GODDESS OF DESIRE – ONLINE EMPIRE 17-"Living Underground"-Artikel
GODDESS OF DESIRE – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
GODDESS OF DESIRE – News vom 27.02.1999
GODDESS OF DESIRE – News vom 19.06.2005
GODDESS OF DESIRE – News vom 15.05.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here