UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 68 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → LORDI – »Monstereophonic (Theaterror vs. Demonarchy)«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

last Index next

LORDI – Monstereophonic (Theaterror vs. Demonarchy)

AFM RECORDS/SOULFOOD

Bei ihrem achten Studioalbum ist diese finnische Rock-Institution inzwischen angelangt und offenbart darauf zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Keine Bange, das Monster-Image samt den Kostümierungen ist selbstredend unverändert geblieben, musikalisch jedoch erweist sich die Scheiblette als überraschend abwechslungs- und facettenreich.

Mehr noch, das illustre Quintett hat ihr aktuelles Gerät bewußt in zwei Kategorien unterteilt. Dadurch ist zunächst einmal der unaussprechliche (versucht den mal bitte nach fünf Bierchen...) Titel erklärt und auch nachvollziehbar, denn nur auf der "A-Seite" (Vinyl-Editionen wird es definitiv geben, sogar in unterschiedlichen Farbtönen!), "Theaterror" gibt es einmal mehr die für die Finnen typischen Riff-Rocker in bewährter Tradition. Die Kompetenz der "Monster" in diesem Segment ist bekannt und unverändert, wobei dieses Mal der Mega-Ohrwurm ›Hug You Hardcore‹ das Zeug hat, die Truppe erneut zu Chartbreakern avancieren zu lassen.

So weit, so gut, so altbewährt. Wer jedoch die Scheibe umdreht, wird über den Inhalt der "B-Seite" mit dem Titel "Demonarchy" staunen. Diese ist nämlich als Konzeptgeschichte angelegt und wäre wohl durchaus auch für eine Verfilmung geeignet. Keine Ahnung, ob da nicht ohnehin schon was im Hintergrund läuft, Sinn machen würde es auf jeden Fall. Einen Soundtrack dazu hätten die Finnen ohnehin zur Hand, wobei die Musik besagter "B-Seite" wahrlich ungewöhnlich klingt. Zu hören gibt es nämlich verdammt harsch intonierte, "moderne" Klänge mit denen sich LORDI zeitgemäßer denn je präsentieren. Von den Riffs her phasenweise gar in RAMMSTEIN-Gefilden losbretternd, stellt die Band mit Scheibe No. 8 unter Beweis, daß sie keineswegs nur die alte Alice Cooper/KISS-Schule draufhaben.

So neu, so originell. Bleibt nur noch zu hoffen, daß man uns damit nicht die zukünftige Ausrichtung der Formation präsentieren wollte, denn ihr ungestümer Old School-Sound würde tatsächlich fehlen...

http://www.lordi.org/

gut 10


Walter Scheurer

 
LORDI im Überblick:
LORDI – Babez For Breakfast (Rundling)
LORDI – Monstereophonic (Theaterror vs. Demonarchy) (Rundling)
LORDI – Scare Force One (Rundling)
LORDI – Sexorcism (Rundling)
LORDI – To Beast Or Not To Beast (Rundling)
LORDI – Zombilation - The Greatest Cuts (Rundling)
LORDI – ONLINE EMPIRE 15-Interview
LORDI – ONLINE EMPIRE 20-Special
LORDI – ONLINE EMPIRE 29-"Living Underground"-Artikel
LORDI – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
LORDI – ONLINE EMPIRE 56-"Living Underground"-Artikel
LORDI – ONLINE EMPIRE 69-Interview
LORDI – News vom 01.01.2006
LORDI – News vom 07.04.2006
LORDI – News vom 20.05.2006
LORDI – News vom 04.10.2010
LORDI – News vom 26.10.2010
LORDI – News vom 26.04.2012
LORDI – News vom 25.07.2012
LORDI – News vom 17.12.2012
LORDI – News vom 14.03.2019
siehe auch: Die LORDI-Musiker als Darsteller im Film "Dark Floors", zu dem die Band auch einen Song beisteuert
andere Projekte des beteiligten Musikers Jussi "Amen" Sydänmaa:
Amen-Ra's DYNASTY – News vom 10.11.2019
andere Projekte des beteiligten Musikers Antto Nikolai "Mana" Tuomainen:
MOON MADNESS – All In Between (Do It Yourself)
MOON MADNESS – ONLINE EMPIRE 40-"Rising United"-Artikel
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Jack Bruce, heute vor 7 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier