UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DARKER HALF – »Classified«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  DARKER HALF-Rundling-Review: »Classified«

Date:  21.08.2016 (created), 05.09.2016 (revisited), 05.09.2016 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  double action

Task:  publish

Comment:

Als Walters Review bei mir eintrudelte, war mein Review schon längst in der Datenbank gelandet. Daher soll sein Werk nun einen Platz in den "Y-Files" finden.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

DARKER HALF – Classified (CD-EP)

FASTBALL MUSIC/SOULFOOD

Selbst wenn man die ganz großen Namen außen vor läßt, suggeriert man Bands aus Australien vorwiegend mit Klängen aus dem Hard Rock/Rock'n'Roll-Bereich. Selbstredend ist "Down Under" aber auch Heavy Metal in jeglicher Form zu finden, wie es auch im dortigen Underground diverse Perlen zu entdecken gibt.

Die aus der Metropole Sydney stammenden DARKER HALF beispielsweise, die nach über zehn Jahren sowie einigen Demoveröffentlichungen und drei Scheibletten nun einen Businesspartner in Europa finden konnten und bereit für einen gewaltigen Schritt auf der Karriereleiter nach oben zu sein scheinen. Um auf die Band aufmerksam zu machen, haben sich Label und Band auf eine weitere EP geeinigt. Diese beinhaltet zwar leider nur fünf Tracks, bietet aber immerhin einen guten Überblick über die stilistische Bandbreite der Burschen.

Mit dem Uptempo-Track ›Aliens Exist‹ geht es in satter Power Metal-Manier los, feines Solo in erlesener Blackmore-Machart inklusive. ›Heaven's Falling‹ läßt dann aufgrund der Melodieführung und des eher "galoppierenden" Rhythmus eine gewisse Affinität zu IRON MAIDEN erkennen. Absolut gelungen diese Nummer, selbst wenn die Gesangspassagen noch ein wenig holprig wirken.

Ein wenig moderner geht es danach in ›The Deal‹ zur Sache, wobei der Sprechgesang von Steven "Vo" Simpson zwar gewöhnungsbedürftig ist, zu der eher harschen Darbietung und den in Richtung Neo Thrash tendierenden Riffs aber ganz gut paßt. In progressive Gefilde geht es danach im komplexen und verschachtelten ›Voice Of The Dead‹, wobei vor allem die Drumarbeit von Dom Simpson zu beeindrucken weiß. Der auch bei den wiederbelebten TRANSCENDING MORTALITY (Geheimtip für alle Prog/Power-Liebhaber!) aktive Dom kredenzt eine rhythmische Achterbahnfahrt, die sich gewaschen hat. Die große Kunst dabei war wohl, die Nummer dennoch schlüssig zu gestalten, und das wurde mit Bravour erledigt. Respekt!

Mit dem geradeaus nach vorne preschenden, dezent an die Briten SAVAGE MESSIAH erinnernden ›Genesis - Genocide‹ bekommen wir zum Abschluß auch noch eine, nach Live-Umsetzung förmlich schreiende Abrißbirne aufgetischt. Spätestens damit wird klar, daß man DARKER HALF im Auge behalten sollte, denn diese Burschen scheinen überaus talentiert zu sein!

http://www.darkerhalf.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
DARKER HALF im Überblick:
DARKER HALF – Classified (Rundling-Review von 2016)
DARKER HALF – Classified (Rundling-Review von 2016)
DARKER HALF – Never Surrender (Rundling-Review von 2015)
DARKER HALF – News vom 14.08.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Jimmy Lardner-Brown:
KILLRAZER – News vom 20.04.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Steven "Vo" Simpson:
EMPIRES OF EDEN – News vom 18.04.2012
NIGHT LEGION – Night Legion (Rundling-Review von 2017)
NIGHT LEGION – News vom 14.02.2017
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier