UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BLACK ACES (AUS) – »Shot In The Dark«-Review last update: 05.08.2022, 22:43:26  

last Index next

BLACK ACES (AUS) – Shot In The Dark

OFF YER ROCKA RECORDINGS/CARGO

Diese Band stammt aus Australien und verfügt in der Heimat bereits über einen verdammt guten Ruf, obwohl sie sich erst vor gut fünf Jahren zusammengefunden hat und erst jetzt ihr Debut vorlegt. Ein eindeutiges Zeichen, daß sich die Aufbauarbeit gelohnt hat, schließlich hat sich das Quartett von Anfang an den Allerwertesten abgespielt und an jeder verfügbaren Steckdose seine Instrumente zum Glühen gebracht. Traditionsbewußt zeigt sich BLACK ACES aber nicht nur dabei, auch die dargebotenen Klänge geben sofort zu erkennen, daß die Jungs Innovation grundsätzlich als Fremdwort betrachten und stattdessen auf Rock'n'Roll in der Riff-betonten Machart ihrer berühmten Landsleute schwören und in ebensolcher Manier auch aufgeigen.

Man muß auch gar nicht erst bis zum kurz vor dem Ende dieser Scheibe zu vernehmenden ›Girls Got Rhythm‹ warten, um herauszufinden, daß die Herren Young und Co. die überdimensionalen Vorbilder dieser vier jungen Australier sind, denn schon mit den zehn Tracks davor macht BLACK ACES kein Geheimnis daraus. Zwar kommen noch nicht alle Nummern ähnlich zwingend aus den Boxen und auch Sänger Tyler Kinder verfügt noch nicht über das Charisma eines Brian Johnson, handwerklich in Ordnung klingt »Shot In The Dark« aber auf jeden Fall, und auch die Tracks haben allesamt das Zeug dazu, bei einer Live-Umsetzung für grölende und tobende Zuseher zu sorgen.

Dadurch erweist sich BLACK ACES schon mit diesem Debut als Konkurrenz für Formationen wie AIRBOURNE. Anzunehmen, daß die Burschen eines Tages ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben werden, wenn der im Moment noch besetzte AC/DC-Thron einen neuen Besitzer finden soll.

http://www.blackacesrock.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
BLACK ACES (AUS) im Überblick:
BLACK ACES (AUS) – Anywhere But Here (Rundling-Review von 2018)
BLACK ACES (AUS) – Shot In The Dark (Rundling-Review von 2016)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here