UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GALLOWS POLE (A) – »Doors Of Perception«-Review last update: 26.03.2023, 22:35:51  

last Index next

GALLOWS POLE (A) – Doors Of Perception

PURE ROCK RECORDS/SOULFOOD

Die seit mittlerweile gut 40 Jahren von der rot-weiß-roten Szenelegende Alois Martin Binder geführte Formation liefert auch auf dem achten Dreher die gewohnt erlesene Feinkost. Getragen wird das Material von GALLOWS POLE abermals von der Gitarre des Bandchefs, die einmal mehr von gefühlvoll bis hin zu knallhart tönt und die Seele mit jedem Anschlag trifft. Einen ebenso wesentlichen Teil trägt aber auch seine unnachahmlich berührende, sonore Stimme bei, mit der er die Songs von »Doors Of Perception« auf tiefschürfende, emotionale Weise darbietet.

Auf diesen Säulen sind bei GALLOWS POLE seit jeher die Songs aufgebaut, alles andere als eine Fortsetzung wäre nicht nur eine Enttäuschung für die Fans, sondern obendrein auch nur wenig authentisch. Doch dem ist zum Glück ohnehin nicht so, stattdessen kredenzt die Formation (inklusive eines Gastauftritts der ost-österreichischen Szenelegende Harry "El" Fischer in ›Bring Me Through The Night‹) einmal mehr die für sie bekannte, unter die Haut gehende, atmosphärisch ansprechende Kost.

Als eines von vielen Glanzlichtern stellt sich das Instrumental ›A Rainbow Just For Me‹ heraus - Gänsehaut pur! Allerdings, geschätzter Herr Binder: So geht's nun auch nicht, denn ein klein bißchen von der Atmosphäre dieser, irgendwo zwischen Schenker'schen Instrumental-Kompositionen und der nicht minder erlesenen Gangart des frühen Gary Moore zu verortenden Nummer wird uns wohl doch vergönnt sein, oder?

Überaus auffällig ist aber noch etwas an dieser Scheibe: Der bei GALLOWS POLE schon seit einiger Zeit zu bemerkende "Rotwein-Effekt" kommt deutlicher denn je zur Geltung, da er diese Scheibe nachhaltig prägt. "Geschmacklich" klang die Chose der Wiener Szene-Urgesteine ohnehin seit jeher einwandfrei, in letzter Zeit macht es aber den Anschein, als ob die neueren Tracks schlichtweg ein wenig besser gereift wären als das Frühwerk. Respekt!

http://www.facebook.com/gallowspole.rockmusic

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
GALLOWS POLE (A) im Überblick:
GALLOWS POLE (A) – Doors Of Perception (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 67)
GALLOWS POLE (A) – Revolution (Rundling-Review von 2010 aus Online Empire 43)
GALLOWS POLE (A) – Waiting For The Mothership (Rundling-Review von 2012 aus Online Empire 50)
GALLOWS POLE (A) – We Wanna Come Home (Re-Release-Review von 2007 aus Online Empire 30)
GALLOWS POLE (A) – Online Empire 80-Interview (aus dem Jahr 2019)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here