UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DEATHRONED (F) – Â»The Curse Of Power«-Review last update: 23.01.2021, 01:29:16  

last Index next

DEATHRONED (F)

The Curse Of Power

(5-Song-Digital-Release: Preis unbekannt)

Seit knapp vier Jahren erst aktiv, konnte dieses Trio bereits eine respektable Anzahl an Gigs absolvieren, unter anderem zusammen mit AMULET, DISTILLATOR, SPEEDTRAP und HURLEMENT. Wahrlich nicht übel für dieses Trio, das bis dato lediglich das Demo »Fallen In Vain« aufgenommen hat. Darauf war unter anderem eine Coverversion von ›Tormentor‹ enthalten, wobei DEATHRONED auch auf der nun vorliegenden ersten EP keinen Hehl aus den Einflüssen macht.

Zu diesen zählen neben den frühen KREATOR auch DESTRUCTION, SODOM, SLAYER, EXODUS und wohl auch noch diverse andere Thrash Metal-Formationen der ersten Generation. Logo, denn die Franzosen sind getreue Anhänger der "alten Schule". Die einst als Quartett gegründete, inzwischen jedoch nur noch als Trio tätige Formation kredenzt auf »The Curse Of Power« aber nicht nur eine - leider zu kurze - Ladung roher und ruppiger Thrash-Kost, die den Esprit der Vergangenheit versprüht, durch den entsprechenden Sound wirken die Tracks tatsächlich wie aus einer Zeitmaschine.

Zwar kommt das Material von DEATHRONED mitunter noch ein wenig rumpelig und ungestüm aus den Boxen, durch ihre hingebungsvolle Darbietung, der man auch die Überzeugung für diese Gangart sofort anmerkt, kann das Trio aber auf jeden Fall reichlich Sympathiepunkte sammeln.

http://www.facebook.com/deathronedthrash

thronend


Walter Scheurer

 
DEATHRONED (F) im Überblick:
DEATHRONED (F) – The Curse Of Power (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier