UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → VEKTOR – »Terminal Redux«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

VEKTOR – Terminal Redux

EARACHE/SOULFOOD

Ob es an der langen Vorbereitungsphase liegt, daß auf dem neuen Dreher der US-Amerikaner jede Note, jeder Ton perfekt sitzt? Keine Ahnung, man könnte es aber durchaus nachvollziehen, wenn das Quartett deshalb fünf Jahre seit ihrem letzten Dreher »Outer Isolation« ins Land ziehen hätte lassen, um dieses, schlicht perfekt durchkomponierte Werk zu liefern.

Noch beeindruckender an »Terminal Redux« ist jedoch, daß die Tracks allesamt überaus beseelt und bei aller Technik nachvollziehbar aus den Boxen kommen. Im Vergleich zu diversen anderen, sogenannten "anspruchsvoll" loslegenden Formationen hat man als Hörer bei VEKTOR nämlich durchweg den Eindruck, die Songs kommen allesamt aus dem Bauch und entstammen nicht bloß plötzlich aufblitzenden verqueren Hirnströmen.

Doch genau darin zeigt sich die wahre Klasse dieser Band! Von der - mutig an den Beginn gestellten - fast zehnminütigen Abrißbirne ›Charging the Void‹ bis hin zum finalen Monumental-Prog-Epos ›Recharging The Void‹ läßt VEKTOR auf imposante Weise erkennen, wie die Kombination aus anspruchsvoller Technik und emotionaler Hingabe zum Heavy Metal auf höchstem Niveau funktionieren kann! Applaus!

http://www.facebook.com/vektorofficial

super 14


Walter Scheurer

 
VEKTOR im Überblick:
VEKTOR – Activate (Rundling-Review von 2021)
VEKTOR – Terminal Redux (Rundling-Review von 2016)
VEKTOR – News vom 29.12.2016
VEKTOR – News vom 28.05.2020
andere Projekte des beteiligten Musikers Blake Anderson:
WARBRINGER (US) – News vom 10.05.2014
WARBRINGER (US) – News vom 23.05.2014
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here