UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE SENTON BOMBS – »Mass Vendetta«-Review last update: 19.02.2024, 12:29:24  

last Index next

THE SENTON BOMBS – Mass Vendetta

7HARD/NEW MUSIC DISTRIBUTION

Bereits ihr 2013er Debut »Chapter Zero« konnte gehörig Staub aufwirbeln, und auch die 5-Track-EP »Phantom High« kam gut an, weshalb Rock-Großbritannien felsenfest davon überzeugt ist, ein weiteres, verdammt heißes Gerät im Köcher zu haben. Skepsis ist jedoch fehl am Platz, denn überraschenderweise sind die Kollegen mit ihrer Einschätzung dieses Mal gar nicht so weit von der Realität entfernt.

Der Groove des Vierers stimmt nämlich definitiv, und auch die eingelegte Marschrichtung scheint zu passen. Die Songs können nämlich absolut glaubhaft vermitteln, daß es diesen Burschen um nichts anderes geht, als zu rocken bis der Arzt kommt! Fokussiert und mit Nachdruck kredenzt das Quartett aus Blackpool die Tracks, wobei diese - trotz Einflüssen aus diversesten Ecken des Rockbereichs - in erster Linie durch ihre mächtige Portion Sleaze zur Wirkung kommen. Aber auch die permanent vorhandene Punk-Schlagseite muß unbedingt erwähnen werden, denn auch diese trägt ein gewaltiges Scherflein zum Gelingen bei.

Wenn man beim nächsten Versuch auch noch Hooks und zwingende Momente in ähnlicher Fülle kredenzen kann, wie man das bereits in Sachen Coolness und rotziger Lässigkeit schafft, wäre es wahrlich keine Überraschung, diese Jungs weit oben in den Charts zu sehen.

http://www.sentonbombs.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
THE SENTON BOMBS im Überblick:
THE SENTON BOMBS – Mass Vendetta (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 67)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here