UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 66 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → DREAM DEATH – ┬╗Dissemination┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

DREAM DEATH – Dissemination

RISE ABOVE RECORDS/SOULFOOD

Es mu├č schon etwas ganz Besonderes sein, das eine Band ausmacht, wenn diese in nur wenigen Jahren Existenz und mit nur einem einzigen Album Kultstatus erlangt. Ein Paradebeispiel daf├╝r sind die aus Pittsburgh stammenden DREAM DEATH, die 1985 auftauchten und 1989 schon wieder Geschichte waren, um fortan als PENANCE weiterzuarbeiten.

1987 jedoch hinterlie├čen sie mit ┬╗Journey Into Mystery┬ź eine Scheibe, die zu recht als eine der essentiellsten gilt, wenn von abgefahrenen Doom-Sounds die Rede ist. Mehr noch, die Herrschaften aus Pennsylvania haben vor knapp 30 Jahren einiges davon vorweggenommen, was heutzutage als Sludge geliebt wird. So haben sie Einfl├╝sse von BLACK SABBATH und SAINT VITUS mit dem herben Metal von Ikonen wie CELTIC FROST kombiniert und um diverse SLAYER-Riffs erweitert. Dennoch sollte die Formation au├čerhalb des Undergrounds unbeachtet bleiben, ein Schicksal, das leider auch der in Doom-Liebhaber-Kreisen durchaus beliebten Nachfolgetruppe nicht erspart bleiben sollte. Ein klein wenig ins Gerede kamen DREAM DEATH vor gut zehn Jahren, als das Spezialisten-Label PSYCHEDOOMELIC eine Best Of-Compilation mit dem Titel ┬╗Back From The Dead┬ź auf den Markt brachte. Zwar war zum damaligen Zeitpunkt noch nicht wirklich von einer Reunion die Rede, die Scheibe trug ihren Titel aber dennoch v├Âllig zu recht, schlie├člich handelte es sich bei jenem Titel um den Opener des Debuts, der einen der intensivsten Songs aus dem Portfolio dieser Herrschaften ├╝berhaupt darstellt. Danach war abermals Stille eingekehrt, ehe man ab Ende 2010 erste Ger├╝chte einer Reaktivierung vernehmen konnte.

Diese sollten sich alsbald bewahrheiten, denn die Herren Brian Lawrence (Gitarre und Gesang), Mike Smail (Drums - nach PENANCE unter anderem auch kurz bei PENTAGRAM und CATHEDRAL aktiv), Richard Freund (Ba├č) und Terry Weston (Gitarre) - die ├╝brigens das letzte aktive Line-up von DREAM DEATH in den Jahren 1988 bis zum Ende hin bildeten - hatten sich tats├Ąchlich abermals zusammengetan und legten in fast schon berauschender Geschwindigkeit kurz nach Jahresanfang 2013 in Eigenregie das Comebackalbum ┬╗Somnium Excessum┬ź vor. In der Zwischenzeit konnte ein Deal bei RISE ABOVE (mehr als nur logisch, denn auch PENANCE waren in ihrer erfolgsreichsten Zeit im Stall von Lee Dorrian unter Vertrag) an Land gezogen werden, und die Herrschaften haben zuletzt erneut ein Studio geentert, um ihren aktuellsten Kompositionen f├╝r die Nachwelt festzuhalten.

Die haben es in sich und verspr├╝hen auf ansprechende Manier den Esprit der Vergangenheit, w├Ąhrend f├╝r Experimente noch nicht einmal ein Sek├╝ndchen verschwendet wurde. Dadurch klingt das Ergebnis zwar zun├Ąchst wie aus einer Zeitmaschine, da derma├čen aufw├╝hlendes, mitunter regelrecht beklemmendes und zugleich aber auch erhabenes Liedgut jeglichen Zeit-Faktor aber ohnehin null und nichtig macht, hat dieser Sound auch anno 2016 seine Daseins-Berechtigung. Mehr noch, die Herren liefern den Beweis, da├č die Strahlkraft und hypnotisch-bedr├╝ckende Wirkung ihrer Musik seit dem Debut nichts eingeb├╝├čt hat. Harscher Doom in elegischer Ausf├╝hrung mit einer geh├Ârigen Portion Popo-tretendem Doom Rock und einer ganzen Wagenladung an CELTIC FROST'scher Deftigkeit steht auch auf ┬╗Dissemination┬ź auf dem Programm.

Das mag f├╝r Unbedarfte auf Anhieb zerm├╝rbend klingen, l├Ą├čt sich aber trotz teils enervierender Passagen mit entsprechender Hingabe selbst von weniger Genre-affinen Zeitgenossen erschlie├čen. Geht anders aber auch gar nicht, weil DREAM DEATH ├╝ber eine schier unfa├čbare Anziehungskraft verf├╝gen!

http://www.facebook.com/dreamdeathsludge/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
DREAM DEATH im ├ťberblick:
DREAM DEATH – Back From The Dead (Rundling)
DREAM DEATH – Dissemination (Rundling)
DREAM DEATH – News vom 12.04.2007
DREAM DEATH – News vom 07.02.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Brian Lawrence:
PENANCE (US) – Living Thruth (Demo)
PENANCE (US) – The Road Revisited (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Mike Smail:
CATHEDRAL (GB) – News vom 26.07.2010
INTERNAL VOID – News vom 14.04.2004
PENANCE (US) – Living Thruth (Demo)
PENANCE (US) – Spiritualnatural (Rundling)
PENANCE (US) – The Road Revisited (Re-Release)
PENANCE (US) – ONLINE EMPIRE 19-"Living Underground"-Artikel
PENANCE (US) – News vom 12.07.2001
PENANCE (US) – News vom 12.07.2001
PENANCE (US) – News vom 19.04.2005
PENANCE (US) – News vom 15.11.2012
PENANCE (US) – News vom 15.02.2017
PENTAGRAM (US) – News vom 16.09.2003
andere Projekte des beteiligten Musikers Richard "Rich Freund" Stempkoski:
PENANCE (US) – Living Thruth (Demo)
PENANCE (US) – The Road Revisited (Re-Release)
PENANCE (US) – News vom 15.11.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Terry Weston:
BLACKFINGER – When Colors Fade Away (Rundling)
BLACKFINGER – News vom 21.02.2016
PENANCE (US) – Living Thruth (Demo)
PENANCE (US) – Spiritualnatural (Rundling)
PENANCE (US) – The Road Revisited (Re-Release)
PENANCE (US) – News vom 12.07.2001
PENANCE (US) – News vom 15.11.2012
PENANCE (US) – News vom 15.02.2017
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier