UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 66 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE MUTE GODS – »Do Nothing Till You Hear From Me«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

THE MUTE GODS – Do Nothing Till You Hear From Me

INSIDE OUT RECORDS/SONY MUSIC

Das Debutalbum dieser überaus prominent besetzten Truppe überrascht in erster Linie durch seine tiefschürfenden Kompositionen. Auf den ersten Blick hin läßt nämlich die Tatsache, es mit einem überaus prominent besetzten Projekt zu tun zu haben (bestehend aus Nick Beggs, der unter anderem mit Steve Wilson zusammenarbeitet und in seiner Vergangenheit Teil der Teenie-Band KAJAGOOGOO gewesen ist als Initiator, Bassist und Sänger, Drum-Tausendsassa Marco Minnemann und Steve Hackett-Sidekick Roger King an Gitarre und diversen Tasteninstrumenten) zwar sehr wohl an musikalische Klasse, keinesfalls aber ein dermaßen unter die Haut gehendes Werk denken.

Doch die drei Herrschaften haben nicht nur als Komponisten ein Händchen dafür, Emotionen zu transferieren, auch lyrisch geht die Chose zumeist unter die Haut. Als besonders berührend erweist sich das abschließende, mit elektronischen Zutaten ausgestattete ›Father Daughter‹, in dem Nick und seine Tochter Lula ein herzzerreißendes Duett liefern.

Diese Götter mögen vielleicht leiser sein als andere, stumm sind sie definitiv nicht und hoffentlich auch so schnell nicht wieder verstummt.

http://www.themutegods.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
THE MUTE GODS im Überblick:
THE MUTE GODS – Do Nothing Till You Hear From Me (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 66)
THE MUTE GODS – Tardigrades Will Inherit (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 70)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here