UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 66 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NOW OR NEVER – »II«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

NOW OR NEVER – II

MIGHTY MUSIC/SOULFOOD

Der Name des Unternehmens läßt an "Torschlußpanik" der Beteiligten denken, die Intention der gestandenen Recken hinter diesem Banner war jedoch eine völlig andere. Gitarrist Ricky Marx, einst bei den PRETTY MAIDS in Lohn und Brot stand, wie auch sein abermaliger Kollege Kenn Jackson am Viersaiter, hat sich vor gut drei Jahren in seiner eidgenössischen Wahlheimat mit dem ehemaligen SULTAN-Drummer Renzo zusammengetan und in Jo Amore (ex-NIGHTMARE, auf deren 2005er Album »The Dominion Gate« Ricky mitwirkte) einen Sänger finden können.

In dieser Formation ging es recht bald ins Studio, und die erste, selbstbetitelte Scheibe der auf Anhieb harmonierenden Besetzung kam 2013 in die Läden. Offenbar aber nur in wenige, denn würde das neue Werk nicht »II« betitelt sein, würden wohl unzählige Fans auf den ersten Versuch dieser Truppe tippen, da das Debut nahezu völlig untergegangen ist. Mit dem neuen Dreher sollte mit etwas Glück aber einiges zu holen sein für die multinational aufgestellte Formation.

Stilistisch irgendwo zwischen Hard und Heavy Rock anzusiedeln, dabei tief verwurzelt in der alten Schule, jedoch durchaus zeitgemäß in der Darbietung, erscheint als zutreffendste Beschreibung der Musik dieser Routiniers. Man merkt dem Quartett seine Erfahrung zwar auf Anhieb an, ebenso aber auch ihre immense Spielfreude und jede Menge an Ideen. Dadurch erweist sich die Scheibe auch als kurzweiliges Hörvergnügen, zumal ständig etwas Überraschendes passiert, jedoch alles mit Hand und Fuß dargeboten wird und zudem die Wurzeln immerzu erkennbar bleiben. Sehr abwechslungsreich erweist sich die Chose auch in Sachen Heftigkeit, schließlich wird von echten Brechern wie ›Sonic Ecstasy‹, über dezent experimentelle Tracks wie ›The Answer‹, das von neuzeitlich-groovenden Riffs geprägt ist, bis hin zur ohrenschmeichelnden Ballade ›Save Me‹ alles geboten. Zusammenhalt findet das Material nicht zuletzt durch die markante, in allen Lagen überzeugende Stimme des französischen Frontmanns, der erneut seine Klasse unter Beweis stellt.

http://www.now-or-never.ch/

gut 10


Walter Scheurer

 
NOW OR NEVER im Überblick:
NOW OR NEVER – II (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 66)
NOW OR NEVER – News vom 05.09.2013
NOW OR NEVER – News vom 28.04.2019
unter dem späteren Bandnamen NON:
NON – News vom 28.04.2019
NON – News vom 10.10.2021
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here