UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → SINNER (D, Stuttgart) – »Comin' Out Fighting«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  SINNER (D, Stuttgart)-Re-Release-Review: »Comin' Out Fighting«

Date:  1996 (estimated, created), 30.11.2008 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  publish

Comment:

Demnächst sollen übrigens auch besagte erste beiden Alben »Wild'n'Evil« und »Fast Decision« auf CD aufgelegt werden, so daß dann wirklich der komplette SINNER-Backkatalog auch als Silberling verfügbar ist - na ja teilweise, denn diese CD-Re-Releases sind mittlerweile wohl nicht mehr zu bekommen. Und da NOISE RECORDS von SANCTUARY MUSIC GROUP geschluckt wurden und diese dann von UNIVERSAL aufgekauft wurden, braucht man wohl nicht allzu schnell auf eine neue Auflage zu hoffen...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SINNER (D, Stuttgart) – Comin' Out Fighting

NOISE RECORDS

Anno 1986 waren SINNER noch immer voll auf Erfolgskurs und spielten sich in die Herzen derer, die melodischen, aber doch kraftvollem Hard Rock aus deutschen Landen mochten. Nachdem man mit »Danger Zone« ein frühes Ausrufezeichen für diese Musikrichtung gesetzt hatte, sollte der Nachfolger »Touch Of Sin« ein wenig melodischer und glattgeschliffener ausfallen. Dieser Trend sollte sich auch auf »Comin' Out Fighting« fortsetzen, wobei nicht gesagt werden kann, inwiefern die erneut stattgefundenen Umbesetzungen darauf einen Einfluß hatten: Nach »Danger Zone« war Ex-ACCEPT-Gitarrist Herman Frank für Mick Shirley und Ex-VICTORY-Drummer Bernie van der Graaf für Ralf Schulz gekommen, die »Touch Of Sin« einspielten. Für »Comin' Out Fighting« bildeten dann Mathias Dieth (ex-GRAVESTONE) und Angel Schleifer (später bei BONFIRE) das Gitarrenduo. Unverwechselbar blieben SINNER dennoch schon mal allein aufgrund der Stimme ihres Frontmannes Mat Sinner. Zudem enthält die Scheibe in ›Hypnotized‹, ›Age Of Rock‹, ›Lost In A Minute‹ und dem Titelsong einige der besten Songs von SINNER. Ebenso steht auf der Scheibe der vielleicht am besten konservierte SINNER-Song ›Germany Rocks‹, der zu den wenigen frühen Stücken zählt, die die Band bis in die Neuzeit in ihrem Liveprogramm behalten hat. Für meinen Geschmack hat die Band deutlich bessere Nummern, doch man kann einfach nachvollziehen, warum gerade dieser Song dieses Standing hat, da er sehr griffig ist und sich in der Livesituation sehr schön mitgrölen läßt. Dagegen verzichtbar war ›Rebel Yell‹, das ich gefühlt viel zu oft bei SINNER-Konzerten gehört habe. Obgleich die Band den Song durchaus akzeptabel nachgespielt hatte, wäre die Freude über einen anderen der alten Kracher sicherlich größer gewesen als es bei diesem Billy Idol-Cover der Fall war.

»Comin' Out Fighting« erschien damals schon auf CD und Vinyl, wobei es sich beim digitalen Format seinerzeit wohl eher noch um eine Miniauflage gehandelt hatte, weil die CD damals erst im Kommen war. Daher wurde sie nun neu aufgelegt, so daß man sich an diesem Werk einer der besten deutschen Hard Rock-Bands aus den achtziger Jahren wieder erfreuen kann. Einziger Makel ist ein peinlicher Fauxpas, der im Hause NOISE RECORDS bei der Produktion der CD passiert ist: Innen im Booklet sind fälschlicherweise die Photos der »Touch Of Sin«-Besetzung zu sehen.


Stefan Glas

 
SINNER (D, Stuttgart) im Überblick:
SINNER (D, Stuttgart) – Bottom Line (Re-Release-Review von 2012 aus Online Empire 50)
SINNER (D, Stuttgart) – Brotherhood (Rundling-Review von 2022 aus Online Empire 92)
SINNER (D, Stuttgart) – Comin' Out Fighting (Re-Release-Review von 1996 aus Y-Files)
SINNER (D, Stuttgart) – Crash & Burn (Rundling-Review von 2009 aus Online Empire 38)
SINNER (D, Stuttgart) – Danger Zone (Re-Release-Review von 1994 aus Y-Files)
SINNER (D, Stuttgart) – Dangerous Charm (Re-Release-Review von 2008 aus Online Empire 37)
SINNER (D, Stuttgart) – Respect (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
SINNER (D, Stuttgart) – Santa Muerte (Rundling-Review von 2019 aus Online Empire 81)
SINNER (D, Stuttgart) – Tequila Suicide (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 70)
SINNER (D, Stuttgart) – The End Of Sanctuary (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 4)
SINNER (D, Stuttgart) – The Nature Of Evil (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 2)
SINNER (D, Stuttgart) – There Will Be Execution (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 15)
SINNER (D, Stuttgart) – There Will Be Execution (Rundling-Review von 2003 aus Y-Files)
SINNER (D, Stuttgart) – Touch Of Sin (Re-Release-Review von 1994 aus Y-Files)
SINNER (D, Stuttgart) – Underground Empire 7-Special (aus dem Jahr 1994)
SINNER (D, Stuttgart) – Online Empire 2-"Shirt Story"-Artikel (aus dem Jahr 2000)
SINNER (D, Stuttgart) – Online Empire 16-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2003)
SINNER (D, Stuttgart) – Online Empire 52-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2012)
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 28.05.2006
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 03.11.2006
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 23.03.2007
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 05.11.2007
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 06.01.2008
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 13.09.2010
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 09.02.2011
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 01.12.2014
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 30.07.2016
SINNER (D, Stuttgart) – News vom 24.01.2019
Soundcheck: SINNER (D, Stuttgart)-Album »There Will Be Execution« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 67" auf Platz 4
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here