UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → SEASONS OF THE WOLF – »Nocturnal Revelation«-Review last update: 03.12.2021, 22:11:49  

last Index next
SEASONS OF THE WOLF-CD-Cover

SEASONS OF THE WOLF

Nocturnal Revelation

(13-Song-CD: Preis unbekannt)

Bei den Herren von der Wolfssaison hat sich der letzten CD »Lost In Hell« einiges geändert: Die Stücke auf dem Neuling »Nocturnal Revelation« sind deutlich düsterer geworden und Sänger Wes Edward Waddell shoutet wie die Böse Hexe. Im Sachen Gitarrenarbeit hobelt man kein fettes Brett zusammen, sondern man hat den Klampfen ein wenig Quaakpulver serviert. Daher sind die Songs weniger eingängig als zuvor, so daß nur der Opener ›New Age Revolution‹ Hitcharakter besitzt. Es steht daher zu bezweifeln, daß den Amis mit »Nocturnal Revelation« ein nenneswerter Schritt nach vorne gelingen wird.

http://www.sotwmetal.com/

sotw@peoplepc.com

zu nocturn


Stefan Glas

 
SEASONS OF THE WOLF im Überblick:
SEASONS OF THE WOLF – Anthology (Rundling-Review von 2014)
SEASONS OF THE WOLF – Lost In Hell (Do It Yourself-Review von 2000)
SEASONS OF THE WOLF – Nocturnal Revelation (Do It Yourself-Review von 2002)
SEASONS OF THE WOLF – Once In A Blue Moon (Do It Yourself-Review von 2007)
SEASONS OF THE WOLF – Once In A Blue Moon (Do It Yourself-Review von 2007)
SEASONS OF THE WOLF – Seasons Of The Wolf (Do It Yourself-Review von 1998)
SEASONS OF THE WOLF – News vom 18.05.2006
SEASONS OF THE WOLF – News vom 31.03.2017
SEASONS OF THE WOLF – News vom 19.12.2017
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Wir gedenken Maxim "Bulochnik" Frolov, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier