UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 65 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Bruce Soord – »Bruce Soord«-Review last update: 04.06.2023, 21:47:46  

last Index next

Bruce Soord – Bruce Soord

KSCOPE/EDEL

Den schon seit langen Jahren in ihm schlummernden Traum von einem Soloalbum hat sich nun endlich auch der THE PINEAPPLE THIEF-Frontmann Bruce Soord erfüllen können. Die Tätigkeit bei seiner Stammformation, aber auch diverse andere Verpflichtungen als Musiker (beispielsweise bei KATATONIA) sowie als Produzent haben ihn die Geschichte bis dato allerdings mehrfach verschieben lassen.

Im Sommer dieses Jahres ging er die Sache aber schließlich doch noch an, und zwar mit Nachdruck. Komponiert und aufgenommen hat Bruce im Alleingang, einzig GODSTICKS-Saitenartist Darran Charles stand ihm für diverse Gitarrenpassagen zur Seite. Ansonsten gibt es dem Titel entsprechend nichts anderes als Soord "pur", genauer gesagt nahezu "nackt", zu hören. Auch, weil sich der Brite von seiner sanftmütigsten Seite (das klingt schlimmer als es ist, selbst wenn man seine Stammband nicht unbedingt als musikalisches Abrißunternehmen kennt...) präsentiert und er den Großteil der Nummern rein akustisch intoniert hat. Der persönliche Aspekt dieses Albums wird dadurch weiterhin verstärkt, da Bruce die Scheibe auch als eine Art "Plattform" nutzt, um uns - unter anderem - von seiner eigenen Entwicklung zu berichten.

http://www.facebook.com/bsoord

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
Bruce Soord im Überblick:
Bruce Soord – Bruce Soord (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 65)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here