UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 64 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → DIAMOND DOGS (S) – ┬╗Quitters & Complainers┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

DIAMOND DOGS (S) – Quitters & Complainers (Doppel-CD)

LIVEWIRE/CARGO

Man k├Ânnte fast meinen, diese Burschen w├╝rden sich an KROKUS-Mastermind Chris von Rohr halten, der sich in seiner Autobiographie mit dem unmi├čverst├Ąndlichen Titel "Hunde wollt Ihr ewig rocken" unter anderem auch mit der Langlebigkeit von Rockbands befa├čte. Definitiv kein Ende in Sicht ist n├Ąmlich bei den aus der schwedischen Hauptstadt stammenden DIAMOND DOGS, die sich vor etwas mehr als 20 Jahren zusammengetan haben, um dem Rock'n'Roll in seiner puren und urw├╝chsigen Form zu fr├Ânen. Unz├Ąhlige Ver├Âffentlichungen - und noch viel mehr Auftritte, unter anderem zusammen mit NAZARETH, THE QUIREBOYS und HANOI ROCKS - sp├Ąter, sind diese "Hunde" immer noch ungez├Ąhmt und ├╝beraus bissig.

Ihr Metier ist und bleibt der Rock im Sinne der "Altvorderen", sprich man f├╝hlt sich auf ihrem neuesten Output immer wieder an die ROLLING STONES und Konsorten erinnert. Zudem pfeffern die "Dogs" immer wieder geh├Ârigen Portionen Glam- und Blues-Rock unters Volk und sollten damit nicht nur in verschiedensten Zielgruppen, sondern auch in nahezu allen Altersklassen ihre Fans gefunden haben.

Daran wird sich auch nichts mehr ├Ąndern, denn es sind zwar erneut in erster Linie die bluesig intonierten Gitarren, die das Sagen haben, doch auch die Blues-Harp ist elementarer Beitrag auf diesem Album, wie man auch einmal diverse Bl├Ąser zum Einsatz kommen l├Ą├čt. Und da man derlei Sounds ohne die ber├╝hmte Hammond-Orgel einfach nicht intonieren kann, sollte es auch nicht weiter verwundern, da├č auch diese - bei den DIAMOND DOGS obendrein von niemand Geringerem als dem "Duke of Honk" pers├Ânlich bearbeitet - als essentiell f├╝r das Gesamterscheinungsbild bezeichnet werden mu├č, wie auch das von ihm bediente Honky Tonk Piano.

Mit Spielfreude und jeder Menge Seele ackern die Herrschaften durch ihre neuen Studiotracks, wobei man als Zuh├Ârer sofort das dringende Bed├╝rfnis versp├╝rt, einer von diesen "Hundsviechern" veranstalteten "Rock'n'Roll-Party" livehaftig beiwohnen zu m├╝ssen. Diesbez├╝glich gibt es zumindest bedingt Abhilfe, denn als Bonus erh├Ąlt man ein gut 70-min├╝tiges Vergn├╝gen mit dem selbsterkl├Ąrenden Titel ┬╗Let's Have It - Live In Bilbao┬ź. Wer die Truppe bis dato noch nicht live erleben konnte, bei dem d├╝rfte damit das Verlangen danach gewaltig ansteigen, denn diese Band ist einfach f├╝r die B├╝hne geboren!

Nicht, da├č die Studioaufnahmen keinen Spa├č bereiten w├╝rden oder die DIAMOND DOGS dabei etwa schw├Ącheln w├╝rde, derart mitrei├čend wie speziell in den Jams ausgeweiteten Tracks ÔÇ║Brick Chase BilbaoÔÇ╣ und ÔÇ║Not GuiltyÔÇ╣ klingen aber wahrlich nicht alle Rock'n'Roll-Bands! Yeah!

http://www.facebook.com/pages/diamond-dogs-official/217113205031126

gut 11


Walter Scheurer

 
DIAMOND DOGS (S) im ├ťberblick:
DIAMOND DOGS (S) – Quitters & Complainers (Rundling)
DIAMOND DOGS (S) – News vom 04.01.2019
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Facebook gew├╝nscht? Jederzeit!
Button: hier