UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → CRUCIFIXION (D, Lehre) – Â»... Been Cursed«-Review last update: 16.02.2020, 12:26:20  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CRUCIFIXION (D, Lehre)-Demo-Review: »... Been Cursed« & »Colour Your Mind«

Date:  05.01.1994 (created), 03.09.2016 (revisited), 09.06.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Tja, die Überlegungen hinsichtlich der Weiterentwicklung bei CRUCIFIXION sollte nicht mehr beantwortet werden, denn die Combo legte keine weiteren Veröffentlichungen vor; diesen beiden Demos war lediglich schon ein Tape vorausgegangen. Auch weitere Taten bei anderen Bands waren von keinem der Musiker zu entdecken.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

CRUCIFIXION (D, Lehre)-Logo

... Been Cursed

&

Colour Your Mind

CRUCIFIXION (D, Lehre)-Photo

Als Death Metal-Band hat man es heutzutage weiß Gott nicht mehr einfach. Kollegen gibt es wie Sand in der Kiesgrube, musikalisch ist man total eingeschrĂ€nkt, und dann kriegt man noch stĂ€ndig vorgehalten, daß man doch genauso klingt, wie jene PrĂŒgelknaben drei Blocks entfernt. Ein Problem, mit dem sich auch CRUCIFIXION rumzuĂ€rgern haben. Dennoch werden sie von mir hier nun keinen Verriß erhalten, sondern durchaus positiv bewertet werden. Warum? Nun, ich stelle an Death Metal-Acts schon lange nicht mehr den Anspruch, daß sie originell sein mĂŒssen, da mir bewußt ist, daß dies eigentlich nahezu, wenn nicht sogar total unmöglich ist. Ich bin eher bereit zu honorieren, wenn ein Act seine Sache gut macht, soll heißen, daß man eine gewisse Substanz beim Songwriting spĂŒrt, daß man sich nicht einfach damit zufriedengibt, etwas unkoordiniert rumzulĂ€rmen, etc. Denn, wer vom Death Metal musikalische Höchstleistungen erwartet, der ist auf dem falschen Dampfer und hat ein leicht schiefes musikalisches Weltbild. Darum geht es beim Todesblei definitiv nicht, und diesen Anspruch stellt diese stilistische Spielart auch nicht an sich selbst. Dennoch gibt es genĂŒgend Leute, die trotz dieser nicht zu leugnenden Fakten, diese Musik verehren und bereit sind, stets neue Produkte kaufen, und das ist auch okay so, oder? Licet, quod libet, erlaubt ist, was gefĂ€llt, oder?

Also, genug der altklugen SprĂŒche! Ich will lediglich noch betonen, daß CRUCIFIXION definitiv zu den besseren Death-Akteuren gehören, zumal das aktuelle Demo »Colour Your Mind« deutlich besser klingt als sein VorgĂ€nger, was darauf hindeutet, daß hier durchaus noch genĂŒgend Boden fĂŒr fruchtbare Entwicklungsarbeit vorhanden ist. So möchte ich in meinem stetigen, sicher nicht immer von Erfolg gekrönten BemĂŒhen, den tödlichen Schrott vom tödlichen Nutzmetall zu separieren, sagen, daß CRUCIFIXION zu jenen Bands gehören, die das Geld der entsprechenden Freaks redlich verdient haben, weshalb jene bei Bedarf 12,- DM fĂŒr »... Been Cursed« beziehungsweise 11,- DM fĂŒr »Colour Your Mind« bei MDD locker machen können, sofern sie eben keine Wunderdinge erwarten! Nuff Zaid...


Stefan Glas

 
CRUCIFIXION (D, Lehre) (Besetzung auf beiden Releases) im Überblick:
CRUCIFIXION (D, Lehre) – ... Been Cursed (Demo)
CRUCIFIXION (D, Lehre) – Colour Your Mind (Demo)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

RUSH-Drummer Neal Peart verstorben Mehr dazu in den News.
Button: News