UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → VIU DRAKH – ¬ĽDeath Riff Society¬ę-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next

VIU DRAKH – Death Riff Society

MOONSTORM RECORDS/EFA

Das Todesriffschwadron mit dem seltsamen Bandnamen kreuzt wieder durch die Metal-Meere. Als Galionsfigur tr√§gt es wieder seine gnadenlos gute Gitarrenarbeit, wird jedoch durch die Arbeit derer, die f√ľr die Rudersklaven den Takt vorgeben, auf den Boden der eher durchschnittlichen Tatsachen zur√ľckgeholt: Die Drumarbeit f√§llt √ľber weite Strecken zu einf√∂rmig aus, so da√ü die Saiten bei ihren H√∂henfl√ľgen immer wieder abgeschossen werden. Wenn VIU DRAKH es schaffen, diesen Mi√üstand zu beseitigen, sollte sie nichts mehr davon abhalten k√∂nnen. Endg√ľltig in die erste Germany-Liga vorzusto√üen. Schlie√ülich h√§tten SLAYER auch nie ihren Status erreicht, wenn bei ihnen nicht ein Dave Lombardo solch eine unvergleichliche und originelle Drumarbeit geleistet h√§tte.

http://www.viudrakh.de/

ordentlich 8


Stefan Glas

 
VIU DRAKH im √úberblick:
VIU DRAKH – Death Riff Society (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Dave "C4" Gabriel:
KORADES – Countdown To Self Destruction (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Björn Langkopf:
KORADES – Countdown To Self Destruction (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael "Mosha" Matschonschek:
RECAPTURE – News vom 17.07.2009
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier