UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → COMATOSE (US, CA, San Dimas) – »Environmental Revolt«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  COMATOSE (US, CA, San Dimas)-Demo-Review: »Environmental Revolt«

Date:  05.01.1994 (created), 05.08.2015 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Es liegen etliche Stories und Reviews schon seit Jahren unveröffentlicht auf Halde, weil eigentlich der damalige Autor noch ein "Extra-Info" hätte verfassen sollen. Doch diese Idee soll nun in die Tonne gekloppt werden, weil auf diese Weise diese alten Artikel vielleicht nie online gehen. Daher wird meine Wenigkeit - sofern möglich - ein "Ersatz-'Extra-Info'"verfassen. Sollte der damalige Autor doch noch Lust verspüren, etwas zu diesem Kasten beizusteuern, so werde ich das dann eben hinzufügen.


Das Info gibt Hinweise darauf, daß STEEL PROPHET zu diesem Zeitpunkt nicht mehr existierten: COMATOSE hatten nämlich mit Ron "FeZZ" McGinnis als Sänger begonnen, der bis heute aktiv ist und bei PALE DIVINE den Baß zupft. Dieser verließ die Band allerdings wegen persönlicher Probleme, so daß STEEL PROPHET-Mastermind Steve Kalchinsky das Mikro bei COMATOSE übernahm. Doch er war nur auf diesem Demo aus dem Jahr 1992 zu hören, während auf dem ein Jahr später erschienenen Nachfolgetape »Recession Session« schon Todd Rubenack shoutete, der der Band für den Rest ihrer Karriere treublieb. Dies paßt auch zu der Tatsache, daß nach dem 1989er »Inner Ascendance«-Tape bei STEEL PROPHET nicht mehr so viel passierte und das Debut »The Goddess Principle« erst 1995 erschien. Vielleicht hatten die Propheten des Stahls ja eine schöpferische Pause eingelegt, so daß Steve die Zeit für seinen komatösen Abstecher blieb.

sowohl "Known'n'new"- als auch "Rising United"-Kandidat, wobei in beiden Fällen der Zeitfaktor gegen die Band sprach: Bei Veröffentlichung von UNDERGROUND EMPIRE hatten COMATOSE nicht nur oben erwähntes Demo, sondern auch schon ihr letztes Produkt, die »Deep Sleep«-EP via IRON WORKS, veröffentlicht. In Zeiten vor dem Internet wußten wir von diesen Entwicklungen zwar nichts, aber demzufolge war die aus dem Bauch heraus getroffene Entscheidung wohl völlig richtig gewesen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

COMATOSE (US, CA, San Dimas)-Logo

Environmental Revolt

COMATOSE (US, CA, San Dimas)-Photo

Dies ist die Truppe, die Tom Araya (genau, der mit dem "Sex Murder Art"-T-Shirt!) als hoffnungsvollste Thrash-Band Kaliforniens bezeichnete! Dies aber nur am Rande. Interessanter ist hier schon mal die Tatsache, daß man in Sänger Steve Kalchinsky einen Bekannten von STEEL PROPHET wiederfindet. "Wieso Sänger? Der hat auf dem genialen »Inner Ascendence«-Demo doch in die Saiten gegriffen!" werden jetzt Kenner dieses Tapejuwels rufen. Völlig richtig! Sie haben soeben eine Statistenrolle in "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (Oh Gott, ist mir schlecht... - Stefan Glas) gewonnen! Auf ihrem zweiten Tape bieten COMATOSE recht intelligenten Thrash Metal mit dem dazugehörigen Gebrülle. Abwechslungsreiche Gitarrenarbeit, haßerfüllte Mitbrüllchöre, halt alles, was der "real Thrasher" so braucht, um Frust abzulassen. Nicht unbedingt mein Lieblingstape, aber die entsprechende Leute werden jetzt sicherlich an untenstehende Adresse schreiben, nicht wahr? Da sich STEEL PROPHET wieder unter den Lebenden bewegen, müssen sich COMATOSE wohl um einen neuen Frontmann kümmern.


Holger Andrae

 
COMATOSE (US, CA, San Dimas) im Überblick:
COMATOSE (US, CA, San Dimas) – Environmental Revolt (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
COMATOSE (US, CA, San Dimas) – News vom 20.06.1994
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here