UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-├ťberblick → Demo-Review-├ťberblick → CHIEFSUCKFACE – ┬╗Demo '92┬ź-Review last update: 19.02.2020, 06:27:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CHIEFSUCKFACE-Demo-Review: ┬╗Demo '92┬ź

Date:  05.01.1994 (created), 13.08.2016 (revisited), 03.08.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Mister ChefLutschGesicht war einer der vielen Beweise, da├»┬┐┬Ż aus der Seattle-Mucke mittlerweile ein riesiger Trend geworden war. Doch Ralfs Voraussage traf nat├»┬┐┬Żrlich nicht zu, denn zu diesem Zeitpunkt hatten sich die ma├»┬┐┬Żgeblichen Labels schon l├»┬┐┬Żngst mit "ihren" Bands eingedeckt.

├»┬┐┬Żbrigens staune ich heute noch ├»┬┐┬Żber die gar bizarre Lyrik "Obwohl es eigenst├»┬┐┬Żndig ist, werden keine der Vergleiche kopiert", die sich in diesem Review verbirgt. Entschl├»┬┐┬Żsselt habe ich den Satz bis heute nicht... :-)

In Sachen Infos waren CHIEFSUCKFACE zum Gl├»┬┐┬Żck freigiebiger, denn man hatte zus├»┬┐┬Żtzlich zum Infoblatt auch noch einige Infos aufs Backcover gepinselt: So stammte die Band aus Merrimack in New Hampshire, wo sie im August 1991 gegr├»┬┐┬Żndet worden war, und bestand aus Kevin Keane (v), Scott Brewster (g), Marc Gagnon (b), Frank Barry (b) und Brian Martin (d), wobei im Studio noch Tim Knepper (k) hilfreich zur Seite stand. Marc und Scott waren zuvor allem Anschein nach bei einer Band namens CHAPTER IV, w├»┬┐┬Żhrend Scott zudem f├»┬┐┬Żr TERRAHSPHERE, Nachbarn aus Nashua in New Hampshire, vier Songs auf deren 1991 via NEW RENAISSANCE RECORDS erschienenen ├»┬┐┬ŻThird In Order Of The Sun├»┬┐┬Ż-Platte eingespielt hatte.

Auch CHIEFSUCKFACE waren weiterhin aktiv, denn auf MySpace findet man einige Songs, die nicht von diesem '92er Tape stammen. Dort kann man auch dieses Bandphoto ersp├»┬┐┬Żhen, das von links nach rechts Frank, Brian, Kevin (stehend), Marc und Scott zeigt.

Vom Democover entnahmen wir das Logo, wobei wir uns im gedruckten Heft - nat├»┬┐┬Żrlich aus Platzgr├»┬┐┬Żnden - f├»┬┐┬Żr jene Variante entschieden hatten, bei der die Buchstaben horizontal nebeneinander stehen. Da dort allerdings der Anfangs-"C" etwas abgeschnitten war, haben wir heuer die "T├»┬┐┬Żrmchenvariante" genommen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

CHIEFSUCKFACE-Logo

Demo '92

CHIEFSUCKFACE-Bandphoto

Die machen's einem nicht gerade leicht. CHIEFSUCKFACE klingen eher wie drei verschiedene Bands auf einmal. Puuh! Also Song Nr. 1 h├Ârt sich mit seinen Bl├Ąsern und dem groovy Rythmus irgendwie LIVING COLOUR-m├Ą├čig an, wobei der zweite eher nach PEARL JAM klingt. ÔÇ║Sit-ComÔÇ╣ auf der anderen Seite h├Ârt sich wie eine DEATH ANGEL-Ballade an. So in Richtung ÔÇ║A Room With A ViewÔÇ╣. Danach klingt's wieder PEARL JAM-├Ąhnlich. Obwohl es eigenst├Ąndig ist, werden keine der Vergleiche kopiert. Wer es abwechslungsreich mag, sei hier bestens bedient. Die Produktion dieses Tapes klingt eher nach einer Major-Ver├Âffentlichung als nach einem Demo. Auch besitzen s├Ąmtliche Songs eine gewisse Klasse, die ich CHIEFSUCKFACE auf keinen Fall absprechen will. Dort d├╝rfte der Deal nur noch eine Frage der Zeit sein. Das Demo gibt's f├╝r 6 Dollar bei der anderen H├Ąlfte von URBAN WARFARE PRODUCTIONS.

http://myspace.com/chiefsuckface


Ralf Henn

 
CHIEFSUCKFACE im ├ťberblick:
CHIEFSUCKFACE – Demo '92 (Demo)
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier