UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → CHECKMATE – Â»Daily Terror«-Review last update: 19.09.2021, 21:27:20  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CHECKMATE-Demo-Review: »Daily Terror«

Date:  05.01.1994 (created), 11.08.2016 (revisited), 11.04.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Gutes Eröffnungsstatement von Ralf, denn die Thrash-Kultur hielt sich in Deutschland deutlich lĂ€nger als in anderen LĂ€ndern. Daher hatte Deutschland zum Thrash auch eine Menge beizusteuern, wĂ€hrend in Sachen Death Metal doch sehr wenig passierte; die maßgeblichen Death Metal-Bands aus Deutschland kann man problemlos an ein paar Fingern abzĂ€hlen.

CHECKMATE waren im Sommer 1987 von Uli (v, g) und Ham (d) gegrĂŒndet worden, die laut Info als Duo schon einige Gigs abspulten. 1989 stieß dann Gitarrist Sascha und einige Zeit spĂ€ter Bassist Andy (also vermutlich jener Andreas Horvat, der als Kontaktperson fĂŒr die Band fungierte) hinzu. Ein weiterer Gitarrist stieß in Gestalt von Ricky 1992 hinzu, da Uli sich mehr auf den Gesang konzentrieren wollte. Live nutzte die Band diesen Umstand, um hin und wieder einen Triple-Thrash-Axe-Attack zu entfachen.

Aufgenommen wurde »Daily Terror« innerhalb eines Wochenendes auf 16 Spuren, wobei ABRAXAS-SĂ€nger Chris Klauke die Produktion ĂŒbernahm.

Aus dem farbkopierten Democover konnten wir heuer das Bandphoto entnehmen, das aber entsprechend bescheiden aussieht. Auf alle FÀlle kann man darauf in der hinteren Reihe Uli und Andy, in der vorderen Reihe Ricky, Ham und Sascha (jeweils von links nach rechts) erspÀhen.

Nicht ganz so einfach war es, ein Logo zu ergattern, da es im Covermotiv in der Collage aus Zeitungsausschnitten komplett untergeht. Doch zum GlĂŒck gab es da noch das Etikett auf der Kassette, auf dem das Logo zu sehen war - oben und unten zwar etwas angenagt, aber immerhin... Zudem habe ich versucht, die fehlenden Spitzen wieder nachzuretouchieren, aber wirklich ansehnlich wird das Logo dadurch allerdings nicht. Da nutzte alles Rumklickern mit den verschiedensten Filtern nix.

P.S.: Witzigerweise sollten im Printmagazin zwei Reutlinger Bands direkt nacheinander folgen - auch wenn die vorhergehenden CHEAP STUFF und CHECKMATE stilistisch kaum unterschiedlicher hÀtten sein können.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

CHECKMATE-Logo

Daily Terror

CHECKMATE-Bandphoto

Es gibt immer mehr Bands im Underground, die dem guten alten Thrash treubleiben! Auch die deutschen CHECKMATE, die laut Info frĂŒher noch Punk spielten, wenden sich mit diesem Tape dem kompromißlosen Thrash zu. Man hört die Roots deutlich raus, denn das Dreckige, Punktypische ist immer noch zu hören. Geradeaus gespielt fetzen die FĂŒnf los, auf vier Songs, die nicht wegen ihrer ausgefeilten Harmonien glĂ€nzen, sondern durch rohe Power! Zwar ist der ein oder andere Part noch verbesserungsfĂ€hig, aber das Potential ist doch schon hörbar. Mit einer etwas verbesserten Produktion wĂ€re das Ganze wahrscheinlich noch einen Tick besser. Aber trotz allem, fĂŒr Thrash-Freaks und Hatecore-Maniacs echt ein gefundenes Fressen - bon apetite! FĂŒr 10,- DM bei:


Ralf Henn

 
CHECKMATE im Überblick:
CHECKMATE – Daily Terror (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser CoverkĂŒnstler von Ausgabe 10 war Stefan Lechner. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier