UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-├ťberblick → Demo-Review-├ťberblick → CEREMONY (CH) – ┬╗In Darkness┬ź-Review last update: 08.03.2021, 19:00:37  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CEREMONY (CH)-Demo-Review: ┬╗In Darkness┬ź

Date:  05.01.1994 (created), 20.04.2016 (revisited), 20.01.2019 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

CEREMONY sollte sich recht bald in CRANIUM umbenennen (und schlie├člich noch ein "THE" vor den Bandnamen stellen). Unter dem neuen Namen war die Combo noch im neuen Millennium aktiv; ob es die Band heute noch gibt, l├Ą├čt sich nicht ermitteln.

Die Band war von Adi Scheiber (b, vermutlich der zuk├╝nftige DISPARAGED-Bassist Adrian) und Tom Aschwanden (v, d), die zuvor schon zwei Jahre bei CEMETERY zusammengespielt hatten, gegr├╝ndet worden. Im M├Ąrz 1992 kam Roger M├╝hlbauer als Gitarrist hinzu. F├╝r dieses Demos, das live im Proberaum in Altdorf im Schweizer Kanton Uri aufgenommen wurde, ├╝bernahm Aldo Betschart von VERWAINT die zweite Gitarre, doch gegen Ende des Jahres stie├č Christian Frei hinzu und komplettierte die Band.

Das Logo war f├╝r die gedruckte Ausgabe sehr schwierig zu reproduzieren, doch heuer war es um so einfacher, denn das Democover war nicht nur farbig, sondern war auch professionell gedruckt worden: Somit haben wir das nette Logodesign in bester "Familie Feuerstein"-Tradition einfach abgescannt und lediglich noch mit einem dezenten Schatten versehen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

CEREMONY (CH)-Logo

In Darkness

CEREMONY (CH)-Bandphoto

Einen mehr als beachtlichen Eindruck hinterlie├č das Demo des Luzerner Trios CEREMONY. ┬╗In Darkness┬ź bietet auf insgesamt f├╝nf Tracks plus Outro einen abwechslungsreichen Todesmetall, an dem sich so manche neue Band eine Scheibe abschneiden kann, vor allem wenn man bedenkt, da├č das Durchschnittsalter der drei Alpenl├Ąndler bei gerade mal 18 (!!) J├Ąhrchen liegt und man in dieser Formation erst eineinhalb Jahre zusammenspielt. Auf rasend schnelle Kn├╝ppelparts wurde weitgehendst verzichtet, es dominieren f├╝r Death Metal-Verh├Ąltnisse eher schleppende und gediegene Passagen. Um aber keine Mi├čverst├Ąndnisse aufkommen zu lassen, sei zu sagen, da├č CEREMONY trotzdem brutal r├╝berkommen und das Tempo immer noch ├╝berdurchschnittlich ist. Man merkt den Tracks an, da├č man sich wirklich M├╝he beim Songwriting gegeben hat, denn laut Info sollen die Songs die Gef├╝hle der Musiker zum Ausdruck bringen, wobei hier auch auf die textliche Seite verwiesen wird. 14,- DM (incl. Porto) ist f├╝r das erstklassig aufgemachte Tape keinesfalls zu viel. Schreibt also an:


Heiko Simonis

 
CEREMONY (CH) im ├ťberblick:
CEREMONY (CH) – In Darkness (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tom Aschwanden:
BLOW JOB – News vom 18.11.2014
SILESTER – News vom 26.04.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Aldo Betschart:
DESPU PALLITON – Haba Habanero (Do It Yourself)
DESPU PALLITON – Tiger (Do It Yourself)
DESPU PALLITON – News vom 06.10.2011
DESPU PALLITON – News vom 01.03.2012
DESPU PALLITON – News vom 01.03.2012
VERWAINT – It Now Remains For Us To Explain... (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Adrian "Adi" Scheiber:
DISPARAGED – Overlust (Do It Yourself)
DISPARAGED – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

ÔÇá Wir gedenken Sebastian Wikar, heute vor 3 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ├╝ber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier