UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PARZIVALS EYE – Â»Defragments«-Review last update: 24.07.2021, 09:41:30  

last Index next

PARZIVALS EYE – Defragments

GENTLE ART OF MUSIC/SOULFOOD

PARZIVALS EYE ist das Soloprojekt des Ex-RPWL-Bassisten RPWL Chris Postl. Sie machen sich auf, den Proggern eine Menge Freude zu bescheren: Auf »Defragments« spielt Chris mit seiner prominenten UnterstĂŒtzung - u.a. Christina Booth (MAGENTA) oder Ian Bairnson (Alan Parsons) - entspannten Prog mit durchaus zeitgemĂ€ĂŸer Note, der irgendwo zwischen MARILLION, PENDRAGON und IQ einzusortieren ist. Schon der zwölfminĂŒtige Opener â€șReach The Skyâ€č vermag, umgehend zu fesseln. Auch spĂ€ter hinaus haben PARZIVALS EYE tolle Songs und große Momente im Angebot. Besonders hilfreich ist dabei, daß die Truppe sowohl mit weiblichem als auch mĂ€nnlichem Gesang arbeitet, was die ganze Angelegenheit nochmal abwechslungsreicher macht.

Unterm Strich also eine sehr gelungene Scheibe von PARZIVALS EYE, von denen wir mit Sicherheit noch mehr hören werden.

http://www.parzivals-eye.com/

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
PARZIVALS EYE im Überblick:
PARZIVALS EYE – Defragments (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Christina Booth:
CAAMORA – News vom 10.11.2008
Annie Haslam WITH MAGENTA – Night And Day (Rundling)
KOMPENDIUM – Beneath The Waves (Rundling)
MAGENTA (GB) – ONLINE EMPIRE 36-"Living Underground"-Artikel
MAGENTA (GB) – News vom 02.12.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris Postl:
RPWL – Stock (Rundling)
RPWL – World Through My Eyes (Rundling)
RPWL – News vom 26.08.2010
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken David Ellenburg, heute vor 9 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier