UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → SLADE – »Cum On Let's Party«-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

last Index next

SLADE – Cum On Let's Party

VIRGIN

1994 standen SLADE ganz offensichtlich unter dem Einfluß von Engelsflügeln, Ruten und dickem Sack. Denn: Die Party, die sie auf dieser CD feierten (und zwar seinerzeit unter dem Namen SLADE II), beschallten sie mit (vor-)weihnachtlichen Liedern, die sie in SLADE-Manier interpretierten. Kurz: Man darf wohl mutmaßen, daß der Mainstream-Erfolg, den die Combo 1983 mit ihrer erstklassigen Scheibe »The Amazing Kamikaze Syndrome« und den zugehörigen Singlehits ›My Oh My‹ und ›Run Run Away als quasi zweiten Frühling erlangt hatte, verblaßt war. Daher mußte man zu Hilfsmitteln greifen, die schon andere Bands, die in einer ähnlichen Karrieresituation steckten, ergriffen hatten.

Letzten Endes war die ganze Angelegenheit nur mäßig überzeugend, aber dennoch ist die Scheibe, die damals noch unter dem Titel »Keep On Rockin'« erschienen war, nun unter dem neuen Titel »Cum On Let's Party« wiederveröffentlicht worden. Gebraucht hat das allerdings niemand wirklich.

http://www.amazingslade.net/


Stefan Glas

 
SLADE im Überblick:
SLADE – Cum On Let's Party (Re-Release)
SLADE – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
SLADE – News vom 22.07.2013
siehe auch: Das QUIET RIOT-Cover der SLADE-Nummer ›Cum On Feel The Noize‹ im Film "Tropic Thunder"
andere Projekte des beteiligten Musikers Steve Makin:
Cozy Powell – The Drums Are Back (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Donald George "Don" Powell:
QSP – News vom 06.10.2017
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier