UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → 4BITTEN – Â»Rewind And Erase«-Review last update: 01.08.2021, 21:02:04  

last Index next

4BITTEN – Rewind And Erase

THE LEADERS RECORDS/SOULFOOD

Hierzulande mag der Name dieser Formation noch nicht wirklich geläufig sein, in ihrer Heimat Griechenland dagegen hat sich die Truppe längst einen guten Ruf erspielen und Fans mobilisieren können. Gegründet 2002 in Athen, ging es zunächst durch die heimatlichen Clubs, ehe man 2009 mit »No More Sins« ein respektiertes Debut kredenzen konnte. Auch das 2012er Scheibchen »Delirium« scheint gut angekommen zu sein und das nicht nur bei griechischen Rockmusik-Liebhabern, sondern offenbar auch bei der "Konkurrenz", die 4BITTEN immer wieder gerne als Supportact verpflichtet. So durfte das von Frontlady Fofi Roussos angeführte Quartett unter anderem bereits für Helden wie TYGERS OF PAN TANG, URIAH HEEP und UFO die Bretter entern und wurden obendrein von den letztgenannten gar auf umfangreiche Europatournee mitgenommen.

Auf ihrem dritten Album »Rewind And Erase« kredenzt die Formationen einen gelungenen Mix aus heftig abgehendem Heavy Rock der "alten Schule" und eher getragenen, aber dennoch tief im Classic Rock verankerten Kompositionen. Dazu bekommt man aber durchaus auch zeitgemäße, moderne Rhythmen zu hören, und auch das Spiel mit modernrockiger Dynamik ist vorhanden, allen voran im kräftig popotretenden Opener ›Die In Vein‹. Klassisch-traditionell dagegen klingt die Leadgitarre von George M., dessen Spiel immer wieder auf Inspirationen von Heroen wie Michael Schenker (›Memory Of Me‹) oder Randy Rhoads (›Broke‹) hindeutet. Wichtigstes Erkennungsmerkmal der Band ist aber dennoch zweifelsohne die Stimme von Fofi, die mit einer gehörigen Portion Soul aus den Boxen kommt und immer wieder für zentimeterdicke Gänsehaut sorgt. Durch ihre vergleichsweise tiefe Stimme hebt sich Fofi nicht nur auf Anhieb vom Gros ihrer "Konkurrentinnen" ab, sie verabreicht den Tracks obendrein eine naturbelassen klingende Portion "Dreck".

Da ihr Timbre näher bei Ladies wie Macy Gray oder MOTHER'S FINEST-Frontwusel Joyce Kennedy als bei diversen anderen Rock/Metal-Sängerinnen, fügt sich der Gesang nicht nur verdammt gut in die ebenso abwechslungsreiche wie erdige, klassisch-rockende Performance ihrer Mitstreiter ein, 4BITTEN klingen vor allem wegen dieser Stimme unverwechselbar!

Gelungenes Album einer tighten Band mit Topsängerin!

http://www.4bitten.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
4BITTEN im Ăśberblick:
4BITTEN – Rewind And Erase (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers George "M." Maroulees:
DIVINER – Fallen Empires (Rundling)
DIVINER – ONLINE EMPIRE 79-Interview
DIVINER – News vom 14.03.2017
DIVINER – News vom 30.06.2019
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here