UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → ATAVISMO (E) – »Desintegración«-Review last update: 07.03.2020, 07:33:00  

last Index next

ATAVISMO (E) – Desintegración

TEMPLE OF TORTUROUS (Import)

Diese Band ist definitiv Neuland für mich, und auch die Tatsache, daß die Mitglieder zuvor bereits in Formationen mit Namen wie VIAJE A 800 und MIND! mitgewirkt haben, bringt nicht wirklich Licht ins Dunkel. Aufgrund der Tatsache, daß generell nur wenig Informationen über ATAVISMO in Erfahrung zu bringen sind, beschränkt sich der Wissenstand darauf, es mit dem Debut der aus dem spanischen Algeciras stammenden Truppe zu tun zu haben, das jedoch bereits vor länger Zeit aufgenommen wurde und man bestrebt ist, dieses als Re-Release in Umlauf zu bringen.

Eine Zielgruppe zu finden dürfte an sich nicht schwierig sein, denn wer sich an ausladend arrangierten, mitunter auch in jazzige Sphären abdriftenden Klängen erfreuen kann, liegt hier definitiv richtig. Der Vortrag selbst wird von Vielseitigkeit dominiert, weshalb sich Zutaten aus Space Rock, ProgRock und Post Rock ebenso finden lassen wie auch Anleihen beim Folk und Alternative Rock. Da die Songs zudem mit einer permanent vorhandenen Psychedelic-Schlagseite vorgetragen werden, schaffen es ATAVISMO perfekt sich zwischen sämtlichen Genres zu plazieren und Eigenständigkeit zu sorgen. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn als Hörer muß man sich auf den Vortrag erst einmal einlassen, um überhaupt erst in die kunterbunten Klangkaskaden der Iberer einzutauchen, um auch nur ansatzweise etwas damit anfangen zu können.

Dadurch stellt man sehr bald fest, daß die zunächst eher anstrengend und mühsam wirkende "Mischpoke" durchaus seinen Reiz hat und für ein entspanntes Hörerlebnis zu sorgen vermag!

http://www.facebook.com/pages/atavismo/171243446292669


Walter Scheurer

 
ATAVISMO (E) im Überblick:
ATAVISMO (E) – Desintegración (Re-Release)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

RUSH-Drummer Neal Peart verstorben Mehr dazu in den News.
Button: News