UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → Antonio Pantano – »Arcandia«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

last Index next
Antonio Pantano-CD-Cover

Antonio Pantano

Arcandia

(12-Song-CD-R: € 10,-)

Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich hierbei um einen im Alleingang agierenden Künstler. Wenig überraschend dürfte es auch sein, daß Antonio Pantano in Italien, genauer gesagt in Messina, Sizilien, beheimatet ist, wo er auch bei einer Melodic Metal-Formation namens GABRIELS tätig ist.

Auf seiner ersten Scheibe kredenzt der Multi-Instrumentalist, der sich lediglich für diverse Drumparts einen Kollegen ins Studio geladen hatte, ausschließlich instrumental vorgetragene Epen. Diese klingen zu einem Großteil zudem eher nach Filmmusik als daß sie rocken und rufen darüber hinaus immer wieder auch jene Klischees in Erinnerung, für die italienische Bands und Künstler schon seit vielen Jahren wahlweise geliebt oder verachtet werden.

Will sagen, wer ein Faible für Klänge von RHAPSODY und Konsorten hat und sich diese obendrein auch ohne Gesang vorstellen kann, liegt hier definitiv richtig. Antonio schafft es nämlich seine Titel als Kopfkino gekonnt umzusetzen, so daß sich der Zuhörer wahlweise tatsächlich wie auf einem Ritt durch ein ›Valley Of The Dragons‹ fühlt. Oder aber er spürt wie ihm der ›Majestic Wind Of The Northlands‹ ins Gesicht peitscht, oder gar einen derartigen Anflug von Selbstbewußtsein erhält, daß er tatsächlich meint, ab sofort zu den ›Heroes Of The Mighty Castle‹ zu gehören.

Soviel erst einmal dazu. Doch auch jeder, dem das alles zu üppig, bombastisch und zu kitschig klingt, liegt hier nicht falsch, denn bei allem Respekt vor der kompositorischen und handwerklichen Leistung des Musikers Antonio Pantano sei hinzugefügt, daß diese Scheibe mehr als nur polarisieren wird.

Denn: Auch als Soundtrack für das nächste Abenteuer im Playmobil-Land im heimischen Kinderzimmer eignet sich »Arcandia« verdammt gut...

http://www.antoniopantano.com/

theurizen@hotmail.com

Wer spielt mit?


Walter Scheurer

 
Antonio Pantano im Überblick:
Antonio Pantano – Arcandia (Do It Yourself-Review von 2015)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Unser aktueller Coverkünstler ist Mike Cain. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier