UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SEVEN REIZH – Â»Strinkadenn'Ys«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

SEVEN REIZH – Strinkadenn'Ys

MUSEA (Import)

Die beiden Franzosen Claude Mignon und GĂ©rard Le Dortz haben jahrelang an der Geschichte sowie der Musik fĂŒr dieses Album gebastelt. Mit der UnterstĂŒtzung von zehn Gastmusikern, die bei französischen ProgRock-Combos wie TRI-YANN, KAD, GLAD oder TAYFA tĂ€tig sind, haben sie nun »Strinkadenn'Ys« eingespielt. Die Platte dreht sich um ein junges MĂ€dchen namens Enora, die sich durch die Welt der keltischen Legenden und Mysterien bewegt. Daher kombinieren SEVEN REIZH ihren Prog, der zwischen YES, PINK FLOYD und MARILLION anzusiedeln ist, mit deutlichen EinflĂŒssen aus dem Celtic Folk. Es versteht sich, daß daher auch traditionelle Instrumente wie Dudelsack oder verschiedenen Flöten zum Einsatz kommen. Zugleich werden die Lieder von TRI-YANN-SĂ€ngerin Bleunwenn in keltischer Sprache vorgetragen (und sie singt vor allem die Nummer â€șEnora ha Maelâ€č zauberhaft); Außerdem befindet sich im Booklet eine französische Übersetzung der Texte. »Strinkadenn'Ys« ist trotz schöner Melodien nur selten besonders eingĂ€ngig, sondern eher eine Platte, die dazu einlĂ€dt, versonnen zu lauschen und sich darin zu versenken.

http://www.seven-reizh.com/

gut 10


Stefan Glas

 
SEVEN REIZH im Überblick:
SEVEN REIZH – Strinkadenn'Ys (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier