UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → AZRAEL (D) – »Haunted«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  AZRAEL (D)-Demo-Review: »Haunted«

Date:  05.01.1994 (created), 11.03.2016 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

AZRAEL wurden im Juni 1990 gegründet, wobei die Musiker zuvor schon in anderen Bands Erfahrung gesammelt hatten. Die Band bestand aus Stephan Steinmetz (v), Christian Zimmer (g), Andreas Huber (g), Horst Diezinger (b) und Andreas Kolbeck (d). Letzterer ist schon seit Ende der Neunziger bei DELICATE NEWS akitv, wo er allerdings als Sänger fungiert. Ob die Band noch aktiv ist, scheint nicht ganz klar zu sein, denn die Homepage sieht derzeit ziemlich zerstückelt aus.

Das Bandphoto stammt aus dem kopierten Bandinfo, das heuer auch beim Logo Hilfestellung geben konnte: In Sachen AZRAEL-Logo gab es bei der Online-Umsetzung des Reviews nämlich etwas Unklarheit. Die Vorlage, von der seinerzeit das Logo entnommen wurde, ist leider verschwunden, so daß ich es nun aus dem Heft abgescannt habe. Diese Version ist nahezu unverändert geblieben und wurde lediglich ein wenig eingefärbt. Auf dem Democover und im Bandinfo war aber noch eine etwas einfachere Version des Logos zu sehen gewesen, die wir an dieser Stelle abbilden werden, zumal sich auf dem Cover auch gleich das von Thomas erwähnte böse Engelchen zu sehen ist.

AZRAEL (D)-Design

P.S.: Im gedruckten Magazin waren die deutschen AZRAEL nach ihren amerikanischen Namenskollegen abgedruckt, weil ich damals die gleichnamigen Band zufällig angeordnet hatte. Nachdem heuer in der Datenbank jede Band einen eindeutigen Sortiernamen haben muß, wird dafür eben auch das Länderkürzel verwendet, so daß die deutschen AZRAEL vor den US-AZRAEL kommen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

AZRAEL (D)-Logo

Haunted

AZRAEL (D)-Bandphoto

"Melodic Aggressive Metal" steht unter dem bösen Engelchen auf dem Democover von »Haunted«, womit schon ziemlich viel über die Musik der deutschen AZRAEL ausgesagt ist. Die Aggressivität entstammt hauptsächlich Stephan Steinmetz' Stimme, die dann und wann ihren melancholischen Touch verliert, um sich in einen Gesang hineinzusteigern, der einem Wutausbruch sehr ähnelt. Das gleiche zeichnet auch den Instrumentalsektor aus, was man besonders an dem Song ›Hurt Inside‹ sehen (beziehungsweise hören) kann. Hier leiten nach einem melodiösen Anfangspart die stampfenden Drums zu einem aggressiven Gitarrenriff über. Nach dem gleichen Schema, nur noch viel druckvoller, ist der beste Song des Tapes, ›The Landlord‹, aufgebaut. Abgeschlossen wird das 4-Song-Demo mit ›Cryptic Warning‹, welches durch seine Tempowechsel interessant gemacht ist. Ich muß also eine nicht gerade sehr "rätselhafte Warnung" an alle aussprechen, die AZRAEL übergehen, da sie wirklich etwas verpaßt haben!


Thomas Mitschang

 
AZRAEL (D) im Überblick:
AZRAEL (D) – Haunted (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here