UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → APHIS – »Reduced To Nothingness«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  APHIS-Demo-Review: »Reduced To Nothingness« & »Beyond Salvation«

Date:  05.01.1994 (created), 26.02.2016 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

APHIS veröffentlichten diese beiden Demos realtiv knapp nacheinander. 1993 sollte dann der Song ›Silent As The Grave‹ auf einer 7"-EP auftauchen, der ansonsten Beiträge von den deutschen Bands FERTILIZER, ABSORB und SYPHILIS, denen wir uns in dieser Ausgabe auch noch widmen werden - also grob geschätzt dauert es nur noch etwa 400 Demos...

Von den APHIS-Musikern war seither nicht mehr viel zu hören: Allem Anschein nach half Drummer Thomas Hofstätter kurzfristig live bei den Nachbarn VISCERAL EVISCERATION aus. Doch immerhin ist Shouter Robert Lamprecht bis heute aktiv: Nach APHIS schloß er sich den Death Metallern RAMAPGE an und ist seit mittlerweile mehr als zehn Jahren bei den Thrashern ENTWERTER tätig.

Eine Erinnerung an die alten stellt indes das Livephoto dar, das die Band damals mitgeschickt hatte.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

APHIS-Logo

Reduced To Nothingness

&

Beyond Salvation

APHIS-Bandphoto

Zu mehr als einem Geheimtip in Sachen Todesmetall hat sich unser Nachbarland Österreich gemausert. Wie sonst könnte ich es mir erklären, daß mir, so sehr ich mich auch anstrenge, momentan keine unterdurchschnittliche alpenländliche Produktion der letzten Monate einfällt. Für meine Begriffe ist es die experimentierfreudige und unkonventionelle Art, welche die österreichischen Bands von anderen abhebt. Im Falle APHIS könnte es sich auch schlicht um Wiener "Schmäh" handeln, welche in der originellen Death-Thrash-Mischung zum Vorschein kommt. Die Death Metal-mäßigen Vocals sowie die Funkelemente von Basser Christoph sind es unter anderem, die der eher thrashmäßigen Musik die nötigen Impulse, sprich Originalität, geben. Die Lyrics handeln vorwiegend vom Versagen im menschlichen Zusammenleben, und es sollen Denkanstöße zur heutzutage vorherrschenden Gefühlslosigkeit gegeben werden. APHIS haben mittlerweile schon zwei Demos sowie ein Livetape veröffentlicht. Das erste, »Reduced To Nothingness«, kostet 60 Schilling, und das aktuelle Studiodemo »Beyond Salvation« kann man für 80 Schilling beziehungsweise 10 US-Dollar bestellen.


Heiko Simonis

 
APHIS (Besetzung auf »Reduced To Nothingness«) im Überblick:
APHIS – Beyond Salvation (Demo-Review von 1994)
APHIS – Reduced To Nothingness (Demo-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Hofstätter:
VISCERAL EVISCERATION – Saviour Of The Seething Meat! (Rundling-Review von 1994)
VISCERAL EVISCERATION – News vom 20.05.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Robert "Bertl Rampage" Lamprecht:
ENTWERTER – News vom 06.06.2012
© 1989-2022 Underground Empire

 
APHIS (Besetzung auf »Beyond Salvation«) im Überblick:
APHIS – Beyond Salvation (Demo-Review von 1994)
APHIS – Reduced To Nothingness (Demo-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Hofstätter:
VISCERAL EVISCERATION – Saviour Of The Seething Meat! (Rundling-Review von 1994)
VISCERAL EVISCERATION – News vom 20.05.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Robert "Bertl Rampage" Lamprecht:
ENTWERTER – News vom 06.06.2012
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here