UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ABAXIAL – »Neo-Drama«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  ABAXIAL-Demo-Review: »Neo-Drama«

Date:  05.01.1994 (created), 10.03.2015 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Seid Ihr bereit? Bereit, den größten Demoberg aller Zeiten gemeinsam mit mir zu erklimmen? Denn: In UNDERGROUND EMPIRE 7 hatten wir auf insgesamt 33 + 2 Seiten mit winziger Schrift 555 Demokritiken zusammengepfercht. Kurze Randbemerkung an dieser Stelle: Wir hatten dennoch in UNDERGROUND EMPIRE 7 nicht alle Demos berücksichtigt, die uns zugegangen waren; dies wäre völlig unmöglich zu bewältigen gewesen! Vor allem hatten wir den absoluten Bodensatz von vornherein gleich in die Tonne getreten; besonders die damals grassierende Death Metal-Welle beförderte teilweise hanebüchenen Rotz an die Oberfläche, der dann teilweise auch uns erreichte, obgleich das UNDERGROUND EMPIRE bekanntlich keine Fachblatt für Todesblei war, sich aber doch offen für alle Stilrichtungen zeigte. Und die Perlen dieses Sektors schöpften wir uns ja auch gerne ab. Den bevorstehenden Demoexzess hatte ich schon in der Eröffnung des Reviewtextes angedeutet, doch nun steht diese Tortur ein weiteres Mal an. Oh Gott, was tue ich mir da NOCHMAL an... ;-) Ernsthaft: Ich freue mich darauf, diesen endlosen Parcours, für den wir schätzungsweise mehrere Jahre brauchen werden, nochmal mit Euch zu beschreiten, und dabei so manche mittlerweile wahrscheinlich komplett in Vergessenheit geratene Band nochmal neu zu entdecken. Packen wir's an!

 

Und wir fangen gleich mit einem Special an: Argentinien ist für viele Insider ohnehin immer ein Land mit einen großen Potential an guten Metalbands gewesen, doch weltweite Beachtung konnte bis heute keine einzige Band auf sich vereinen. Auch ABAXIAL sollten nie richtig in die Hufe kommen, so daß der Name heute kaum noch geläufig sein dürfte, obgleich die Truppe nach diesem ersten Demo noch eine CD sowie zwei weitere Demos veröffentlichte. Doch immerhin ist einer der Musiker noch aktiv, denn Drummer Horacio "Bocha" Herrera schloß sich im letzten Jahr den Death-Thrashern DEVASTACIÓN an.

Leider hatte die Band mir damals kein Infomaterial mitgeschickt, doch das konnte die sehr umfangreiche Homepage wettmachen: ABAXIAL haben 2014 zum 20-jährigen Jubiläum von ihrer einzigen CD »Samsara« eine remasterte Version veröffentlicht und dafür eine Homepage eingerichtet, auf der man die CD übrigens auch für umme runterladen kann. Dort haben wir auch das hier abgebildete Photo gefunden, das wir als stimmungsvoller empfanden als das Hochkantphoto auf einem leeren Parkplatz, das man seinerzeit im Democover abgedruckt hatte. Dennoch war »Neo-Drama« für damalige Verhältnisse mit seinem Farbcover enorm professionell.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ABAXIAL-Logo

Neo-Drama

ABAXIAL-Bandphoto

Starten wir den vermutlich abartigsten Marathon in der Geschichte der Demobesprechungen mit der argentinischen Band ABAXIAL, die irgendwie symbolhaften Charakter für die nun folgenden 35 Seiten hat. Denn trotz aller Schrottveröffentlichungen und durchschnittlichen Teile, die auf uns warten, finden sich doch eine Menge gelungener bis exzellenter Demoproduktionen in diesem Heft. Genau dazu sind auch ABAXIAL zu zählen, die wirklich erstaunlich gut sind. Wenn mich mein Erinnerungsvermögen momentan nicht im Stich läßt, so sind ABAXIAL gar die erste Demoband, die mir aus Argentinien zwischen die Finger kommt. Na, wenn alle Acts von dort so klasse sind, dann kann ich's kaum erwarten, mehr Stoff aus dem südamerikanischen Land zu erhalten. Das »Neo-Drama« von ABAXIAL ist im Power Metal geschrieben, bei dem brachiale Gitarren das Wort haben und der Gesang mit Macht seine Furchen zieht, während mehrstimmige Chöre, die zum Mitschreien provozieren, die Stücke abrunden. ABAXIAL bieten auf »Neo-Drama« knapp 30 Minuten besten, härtesten Power Metal in echtem Brettformat! Jau, schon das erste vorgestellte Demo der neuen Ausgabe ist ein kaufenswertes!

http://www.abaxial.com.ar/


Stefan Glas

 
ABAXIAL im Überblick:
ABAXIAL – Neo-Drama (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here