UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → COLOSSUS (US, NC) – Â»Drunk On Blood And The Sepulcher Of The Mirror Warlocks«-Review last update: 10.04.2021, 13:00:53  

last Index next

COLOSSUS (US, NC) – Drunk On Blood And The Sepulcher Of The Mirror Warlocks

KILLER METAL RECORDS/H'ART

Seit knapp zehn Jahren ist diese Truppe aus Raleigh, North Carolina aktiv und hat es innerhalb der Metalszene - trotz des Umstandes bis dato mehr oder weniger auf sich allein gestellt zu sein - bereits zu einem respektablen Ruf gebracht. Ihre bisherigen Veröffentlichungen (auf das 2007er Debutalbum »...And The Rift Of The Pandimensional Under-Gods« folgten die beiden EPs »Drunk On Blood« (2009) und »...And The Sepulcher Of The Mirror Warlocks« (2010)) konnten nĂ€mlich durchweg positive, mitunter gar euphorische Resonanz im Underground auslösen und bescherten der Truppe auch hierzulande ein treues Gefolge, wenn auch in einem logischerweise eher ĂŒberschaubaren Rahmen.

Jeglicher Jubel ist auch gerechtfertigt, denn mit einer einprĂ€gsamen wie originellen Mixtur aus traditionellem Metal, epischen Passagen sowie wunderbaren Gitarrenharmonien und markanten Refrains kann zwar an sich nicht viel schiefgehen, da die Darbietung jedoch dermaßen mitreißend aus den Boxen kommt, kann man sich dem Flair von COLOSSUS nur schwer entziehen. Als Fundament des gelungenen Vortrags kann man vorwiegend jene GrĂ¶ĂŸen der NWoBHM ausmachen, die mit feinen Melodien fĂŒr Aufsehen gesorgt haben, aber auch diverse US-Helden sind als Inspirationen herauszuhören. Allerdings muß man diesbezĂŒglich hinzufĂŒgen, daß die Burschen bei aller EingĂ€ngigkeit weder auf etwaigen Kitsch oder plakative Zutaten setzen mĂŒssen, noch zu sehr ausgelutschte Melodien bemĂŒhen, sondern sich eine eigene Nische finden konnten.

Dadurch erweckt das Material zwar ab und zu auch einen Hauch "Kauzigkeit", das wiederum schlĂ€gt sich positiv nieder, schließlich kann der Wiedererkennungswert noch weiter ansteigen. Auch was die Texte betrifft, erweisen sich COLOSSUS als unkonventionell. So lassen sie zwar immer wieder einen sarkastisch-ironischen Unterton erkennen, vermeiden es jedoch im Sinne, einer "Spaß-Band" an den Start zu gehen oder gar das Genre zu verĂ€ppeln. Ganz und gar nicht, denn allein die musikalische Umsetzung des Materials lĂ€ĂŸt erkennen, was der Metal diesen Burschen bedeutet!

Gut, daß es "TrĂŒffelschweinchen" wie die Kollegen von KILLER METAL RECORDS gibt, die sich seit einiger Zeit um die Formation bemĂŒhen. Nach der Neuauflage des Debuts im Jahr 2010 bekommen wir nun die beiden EPs in zusammengefaßter, neu aufgelegter Variante geboten, wobei man sich obendrein auch fĂŒr eine neues Covermotiv entscheiden hat.

Feine Sache, sehr empfehlenswert!

http://www.colossusmetal.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
COLOSSUS (US, NC) im Überblick:
COLOSSUS (US, NC) – Drunk On Blood And The Sepulcher Of The Mirror Warlocks (Rundling)
COLOSSUS (US, NC) – News vom 28.10.2014
COLOSSUS (US, NC) – News vom 20.12.2014
COLOSSUS (US, NC) – News vom 14.11.2016
unter dem spÀteren Bandnamen MEGA COLOSSUS:
MEGA COLOSSUS – News vom 14.11.2016
MEGA COLOSSUS – News vom 15.11.2017
MEGA COLOSSUS – News vom 15.11.2017
andere Projekte des beteiligten Musikers Bill Fischer:
BLOODY HAMMERS – Spiritual Relics (Rundling)
BLOODY HAMMERS – Under Satan's Sun (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Doza "Mendoza" Hawes:
BLOODY HAMMERS – Spiritual Relics (Rundling)
BLOODY HAMMERS – Under Satan's Sun (Rundling)
LIGHTNING BORN – News vom 05.03.2016
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier