UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BLACKBERRY SMOKE – Â»Holding All The Roses«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  

last Index next

BLACKBERRY SMOKE – Holding All The Roses

EARACHE/SOULFOOD

Nicht zuletzt dem momentan grassierenden "Classic Rock"-Revival ist es geschuldet, daß diese Formation zu den ganz großen Nummern im Business zählt. Dennoch wäre es der Band aus Atlanta, Georgia gegenüber unfair, ihren Erfolgslauf ausschließlich auf dieses "Zeitgeist-Phänomen" zurückzuführen. Zum einen deshalb, weil das Quartett seit bereits 15 Jahren aktiv ist und noch nie etwas anderes gemacht hat als Musik ihrer Heimat - in mal mehr, mal weniger rockigem Gewand - mit reichlich Lust und Laune darzubieten und zum anderen, weil es ihnen dabei auch offenbar mühelos gelingt, immer wieder Alben voller "Lebensfreude" in die Welt zu setzen. Auch Langeisen Nummer Vier ist speziell davon geprägt und beinhaltet durch die Bank eingängiges Material. Dieses kommt zu einem großen Teil als locker-flockige Southern Rock-Melange daher und weiß zudem, mit prägnanten Refrains zu gefallen.

Schon der Opener ›Let Me Help You (Find The Door)‹ erweist sich als Ohrwurm der Sonderklasse und sollte als ideales Ergänzungsprogramm für sämtliche Radiostationen dieser Welt dienen, auch wenn erst einmal abzuwarten ist, ob sich dieser Track auf lange Frist auch zu einem Klassiker entwickelt. Die Basis dafür sollte auf jeden Fall gegeben sein, denn besagte Eröffnungsnummer hat alles, was ein Chartbreaker braucht! Doch nicht nur damit, auch mit dem locker-flockigen ›Rock And Roll Again‹, das die Klientel von THE GEORGIA SATELLITES und LYNYRD SKYNYRD ebenso goutieren wird, wie Fans von THE ALLMAN BROTHERS BAND, oder mit dem erdig-rockigen ›Payback's A Bitch‹ könnten die Burschen Hits landen. Als nicht minder auf Anhieb ins Gehör flutschend erweisen sich auch jene Tracks, die von den Südstaatlern mit einer amtlichen Country-Schlagseite versehen wurden.

In diesen wird zudem ganz offenkundig, daß BLACKBERRY SMOKE sowohl als Songwriter und Instrumentalisten überaus talentiert sind, noch vielmehr aber als Sänger, denn vor allem die vielstimmigen Gesangsharmonien auf »Holding All The Roses« erweisen sich als ganz großes Kino!

Als essentiell für die Wirkung der Scheibe entpuppt sich auch die Produktion von Großmeister Brendan O' Brien (der Referenzen von AC/DC und AEROSMITH bis PEARL JAM vorzuweisen hat), hat er es doch locker geschafft, die Feinheiten so herauszuarbeiten, daß dem Teil nicht einmal ansatzweise etwas von seiner Bodenständigkeit abhandengekommen ist.

Keine Frage, mit »Holding All The Roses« werden sich BLACKBERRY SMOKE in der Abteilung "Classic Rock" noch weiter nach oben katapultieren und das nicht nur in der Heimat!

http://www.blackberrysmoke.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
BLACKBERRY SMOKE im Überblick:
BLACKBERRY SMOKE – Holding All The Roses (Rundling)
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken János "Scrofa" Szebeni, heute vor einem Jahr verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier