UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → KUKO DE KOBRA – »A Girl And Her Giraffe«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

last Index next

KUKO DE KOBRA – A Girl And Her Giraffe

TARGET RECORDS (DK)/SOULFOOD

Seit einiger Zeit scheinen sich wieder vermehrt Bands an diversen Helden der 90er Jahre und insbesondere am damals schwer angesagten Grunge zu orientieren. Mal sehen, wo das hinführt...

Auch die Dänen mit dem eigenwilligen wie einprägsamen Bandnamen KUKO DE KOBRA (der übrigens von einem dänischen Schausteller und Fakir entliehen wurde) haben jede Menge Elemente dieser Ära intus und gehen es auf ihrem zweiten Dreher im Stile einiger damaliger Helden an. Allerdings haben sie auch jede Menge an Classic Rock-Zutaten anzubieten und verfeinern ihre Songs gerne auch mit ähnlich locker-flockig-poppigen Sequenzen wie es auch ihre Landsmänner D.A.D. immer wieder gerne machen.

Zwar fehlt ihnen zu deren Unterhaltungswert noch eine gehörige Schippe an Hooks und zwingenden Momenten, über einen hohen Coolness-Faktor verfügen die Nummern aber dennoch schon. Daß eine solche Mixtur für die Livesituation prädestiniert ist, scheint geradezu logisch und wurde von dem Quartett durch unzählige umjubelte Gigs in der Heimat auch längst bewiesen. Offen bleibt bloß der Sinn des Albumtitels. Wobei: Ein Haustier hat doch (fast) jeder, und was spricht eigentlich gegen eine Giraffe?

http://www.facebook.com/kukodekobra

gut 10


Walter Scheurer

 
KUKO DE KOBRA im Überblick:
KUKO DE KOBRA – A Girl And Her Giraffe (Rundling-Review von 2015)
KUKO DE KOBRA – Return To Splendour (Rundling-Review von 2021)
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin Jepsen Andersen:
ANCHORITE – News vom 18.06.2020
Martin J. Andersen – Victory In Motion (Rundling-Review von 2021)
CHALICE OF SIN – Chalice Of Sin (Rundling-Review von 2021)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier