UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 12 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → STEEL WARRIOR – »Army Of The Time«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

STEEL WARRIOR

Army Of The Time

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

In STEEL WARRIOR stellt sich eine Band vor, die durchaus die Chance hat, zur Phalanx der neuen deutschen True Metaller SOLEMNITY und MAJESTY aufzuschließen. (Kurzer Zusatz: Die Herkunft der Band war anhand der CD nicht auszumachen gewesen. Da wir die CD von einem deutschen Kontakt erhalten hatten, kam die falsche Schlußfolgerung zustande, daß die Band ebenfalls aus Deutschland stammen würde. Mittlerweile konnten wir herausfinden, daß die Band in Wirklichkeit aus Brasilien stammt. - Red.) Die notwendigen Songideen hat die Band auf jeden Fall, doch bevor ein entscheidender Karriereschritt möglich ist, müssen noch einige Kleinigkeiten bereinigt werden: Die Songs holpern streckenweise noch ein wenig und der Sänger klingt zu dünn, um dem instrumentalen Gelage Paroli bieten zu können. Außerdem muß eine Aufnahme in vernünftiger Qualität her, denn »Army Of The Time« ist soundtechnisch gelinde gesagt eine absolute Katastrophe. Dennoch zeigt die Band jene Ansätze, die notwendig sind, um eines Tages weiter nach vorne zu stoßen.

postal-address ceased to exist

uprising warrior


Stefan Glas

 
STEEL WARRIOR im Überblick:
STEEL WARRIOR – Army Of The Time (Do It Yourself-Review von 2002)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here