UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 61 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → STRIVER – Â»Apocalypse Nightmare«-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

last Index next

STRIVER – Apocalypse Nightmare

PRC MUSIC (Import)

Nur knapp mehr als 36 Minuten benötigen diese Franko-Kanadier, um sich durch eine respektable Anzahl von 20 Tracks zu holzen. Logisch also, daß auf »Apocalypse Nightmare« mĂ€chtig geballert wird und die Truppe nicht gerade zimperlich zur Sache geht. Dabei ist es aber keineswegs so, daß der Vierer lediglich mit der Brechstange agiert, sondern durchaus auch mit Hinblick auf AtmosphĂ€re aufzugeigen versteht, wie in â€șApproaching Brazierâ€č nachzuvollziehen ist, das in "handelsĂŒblicher" LĂ€nge von knapp fĂŒnf Minuten aus den Boxen kommt.

Mit besagter Nummer beendeten die Burschen vor gut drei Jahren die Erstauflage dieser Scheibe, die nunmehr fast um das Doppelte (!) an Bonusmaterial aufgepeppt wurde und allen Freunden von deftig-derben KlĂ€ngen zu empfehlen ist, die sich - wie auch STRIVER selbst - immer noch vorwiegend von den FrĂŒhwerken von Genre-Helden wie D.R.I. oder CRYPTIC SLAUGHTER angesprochen fĂŒhlen.

Deren Einfluß war auch maßgeblich dafĂŒr, daß sich diese vier Jungs vor einigen Jahren in Quebec City - das generell als guter Boden fĂŒr brachial intoniertes Liedgut in der Schnittmenge aus Thrash, Punk und Core gilt – zusammentaten, um fortan von ihrer Heimatstadt aus die Welt mit ihren bisherigen Veröffentlichungen »As Dirty As It Seems« (2009) und eben »Apocalypse Nightmare« zu erobern.

Bis dato konnten STRIVER damit zumindest in ihrer Heimat auch bereits einige Erfolge verbuchen, mit der wahrlich umfassenden Neuauflage ihres Zweitlings sollte nun auch in Europa ein Grundstein fĂŒr einen gewissen Bekanntheitsgrad gelegt werden können - fehlt noch die dazugehörige Tournee.

http://www.facebook.com/striverqc


Walter Scheurer

 
STRIVER im Überblick:
STRIVER – Apocalypse Nightmare (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News