UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 12 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → Roger Waters – Â»Flickering Flame: The Solo Years Volume 1«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next

Roger Waters – Flickering Flame: The Solo Years Volume 1

COLUMBIA/SONY MUSIC ENTERTAINMENT

Das nächste Studioalbum von Roger Waters nach »Amused To Death« läßt auch nach neun Jahren weiterhin auf sich warten - der ehemalige Mastermind von PINK FLOYD hat das Touren wieder für sich entdeckt und beehrt nach zwei ausgiebigen Touren durch die USA nun auch den Rest der Welt.

Und da auch eine Plattenfirma an einem solchen Event gerne mitverdienen will, hat man sich entschlossen, mit »Flickering Flame: The Solo Years Volume 1« eine Compilation auf den außeramerikanischen Markt zu werfen, die wohl mit Absicht nicht als "Best Of" betitelt wurde - bietet sie doch neben einigem bekannten Songs auch für den Fan und Sammler einige normalerweise nur mit hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand zu ergatternde Stücke.

Los geht das Raritätenkabninett mit einer Coverversion von Bob Dylans ›Knocking On Heaven's Door‹, die für den israelischen Independent-Film »The Dybbuk Of The Holy Apple Field« aufgenommen wurde und bisher mangels Soundtrack-Veröffentlichung für Normalsterbliche überhaupt nicht auf Tonträger zu erwerben war. Die zweite Rarität ist ›Flickering Flame‹, eine Demoversion eines noch unfertigen Stücks, das von Roger Waters zum ersten Mal zu Beginn der aktuellen Tour als Zugabe der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit ›Towers Of Faith‹ folgt ein Song vom schon lange nicht mehr erhältlichen "When The Wind Blows"-Soundtrack, bevor die CD mit der vierten und letzten Rarität endet - der original Demoversion des Songs ›Lost Boys Calling‹ (vom Soundtrack »Legend of 1900«), die allerdings ohne Eddie van Halen an der Gitarre und Orchester im Hintergrund auskommen muß.

Zwischen den Raritäten gibt es eine Reihe bekannter Aufnahmen, die von »The Pros and Cons of Hitchhiking« (1 Song), »Radio K.A.O.S.« (3 Songs), »Amused To Death« (2 Songs) sowie »In The Flesh - Live« (2 Songs) stammen.

Alles in allem eine Compilation, die wohl deutlich mehr auf den Sammler ausgerichtet ist, als auf Otto-Normal-Sonderangebotskäufer. Ob allerdings das nächste Studioalbum, wie aufgrund der einzigen bekannten neuen Songs ›Each Small Candle‹ und ›Flickering Flame‹ scherzhaft im Internet schon gemutmaßt wurde, tatsächlich ein Konzeptalbum über Kerzen wird - darauf dürfen wir weiterhin gespannt warten.

gut 11


Andreas Thul

P.S.: Die Erstauflage gibt's im schicken roten Pappschuber, die Produktion der CD ist auf das Jahr 2002 begrenzt.

P.P.S.: Wer von Zeit zu Zeit CDs auf dem Rechner hören will oder muß - bei »Flickering Flame: The Solo Years Volume 1« handelt es sich um eine mittels "key2audio" kopiergeschützte CD, die nicht in jedem CD-ROM-Laufwerk abspielbar ist.

 
Roger Waters im Ãœberblick:
Roger Waters – Ca Ira (Rundling)
Roger Waters – Flickering Flame: The Solo Years Volume 1 (Rundling)
Roger Waters – ONLINE EMPIRE 22-"Eye 2 I"-Artikel: »The Wall - Live In Berlin«
andere Projekte des beteiligten Musikers Roger Waters:
PINK FLOYD – London 1966/1967 (Rundling)
PINK FLOYD – ONLINE EMPIRE 23-"Eye 2 I"-Artikel: »Live Anthology«
PINK FLOYD – ONLINE EMPIRE 44-"Eye 2 I"-Artikel: »The Wall Performed Live At Earls Court«
PINK FLOYD – News vom 13.06.2005
Playlist: PINK FLOYD in der Kategorie "All-Time-Faves" auf Platz 3 von Thomas Heyer
Playlist: PINK FLOYD-Album »The Wall« in "Cavelist Metal Hammer 04/92" auf Platz 1 von Stefan Glas
siehe auch: Eine Figur trägt ein PINK FLOYD-»Dark Side Of The Moon«-Shirt in einer Episode der fünften Staffel der TV-Serie "American Dad!"
siehe auch: Frühe, noch namenslose Inkarnation von VELVET REVOLVER covert ›Money‹ von PINK FLOYD für den Film "The Italian Job"
siehe auch: Musik von PINK FLOYD im Film "Stichtag"
siehe auch: Musik von PINK FLOYD im Film "Zabriskie Point"
siehe auch: Musik von PINK FLOYD in den Filmen "More" und "La Vallée"
siehe auch: PINK FLOYD als Bestandteil der Storyline des Films "Dating Queen"
siehe auch: PINK FLOYD als Bestandteil der Storyline einer Episode der achten Staffel der TV-Serie "Family Guy"
siehe auch: PINK FLOYD als Bestandteil der Storyline einer Episode der dritten Staffel der TV-Serie "Alf"
siehe auch: PINK FLOYD als Bestandteil der Storyline einer Episode der ersten Staffel der TV-Serie "Alf"
siehe auch: PINK FLOYD als Bestandteil der Storyline einer Episode der siebten Staffel der TV-Serie "Die Simpsons"
siehe auch: PINK FLOYD als Bestandteil der Storyline einer Episode der zweiten Staffel der TV-Serie "Family Guy"
siehe auch: PINK FLOYD-"Dark Side Of The Moon"-Poster als Requisite in der Comic-Serie "Buffy - The Vampire Slayer - Die 8. Staffel"
siehe auch: PINK FLOYD-Tributesampler »Back Against The Wall«
siehe auch: PINK FLOYD-Tributesampler »Pigs And Pyramids«
siehe auch: PINK FLOYDs »The Wall« als Bestandteil der Storyline in einer Episode der zweiten Staffel der TV-Serie "Terminator: S.C.C. - The Sarah Connor Chronicles"
siehe auch: PINK FLOYDs ›Another Brick In The Wall‹ als Bestandteil der Storyline des Films "Ted"
siehe auch: Review zum PINK FLOYD-Film "The Wall"
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken John "Garner" Guarneri, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier