UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 59 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → BRUTAL GOD – Â»Let There Be God«-Review last update: 25.02.2021, 14:38:03  

last Index next
BRUTAL GOD-CD-Cover

BRUTAL GOD

Let There Be God

(6-Song-Digipak-CD-EP: Preis unbekannt)

Etwa anderthalb Jahre nach dem Tod ihres Gitarristen Patrick "PĂ€de" Lange sind BRUTAL GOD mit einer neuen EP zurĂŒck und halten es im Titel ganz mit AC/DC: »Let There Be God«. Doch musikalisch ist bei den Schweizern keineswegs plötzlich arschtretender Energie-Rock angesagt, sondern BRUTAL GOD widmen sich nach wie vor der..., Ă€hm..., brutalen Masche: Hier ist eine leicht angesludgte Version des Death Metal angesagt. Dies machen BRUTAL GOD auf gezielte und klar strukturierte Weise, so daß nie sinnloser Krach angesagt ist. Aber: Zwischen sonor dröhnenden Gitarren, Grunzgesang und roher Rhythmusarbeit ist naturgemĂ€ĂŸ relativ wenig Bewegungsspielraum vorhanden, so daß »Let There Be God« auf Dauer ein wenig eintönig wirkt.

Wer sich auf dem brutalen Metalsektor zu Hause fĂŒhlt, wird diese EinschrĂ€nkung kaum bedauern und sollte daher dem Trio ein Ohr leihen:

http://www.brutalgod.ch/

...and there was...


Stefan Glas

 
BRUTAL GOD im Überblick:
BRUTAL GOD – Let There Be God (Do It Yourself)
BRUTAL GOD – News vom 13.05.2009
BRUTAL GOD – News vom 03.09.2009
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier