UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 42 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Robyn Danger – »Anthology«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

last Index next

Robyn Danger – Anthology

SHADOW KINGDOM RECORDS (Import)

SHADOW KINGDOM RECORDS haben eine Künstlerin ausgegraben, die sich Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger vergebens bemüht hatte, Karriere zu machen. Dies ist nicht verwunderlich, denn je mehr die Zeit fortschritt, um so weniger war diese Musik, der melodische Heavy Metal, angesagt. Doch auch ansonsten standen die Chancen für die gefährliche Dame eher schlecht, denn ihre Demos enthielten lediglich gutklassiges Material ohne jegliches Hitpotential, das sich gut als Füllmaterial zwischen zwei, drei Highlights auf einem Album gemacht hätte. Auch als Sängerin war Robyn lediglich guter Durchschnitt, so daß es nicht verwunderlich ist, daß der Durchbruch nicht geklappt hatte. Am nächsten kam die Combo 1990 an den Weltruhm heran, nämlich als Ronnie Montrose ihr damaliges Demo produzierte. Doch auch dieser Ausnahmekünstler schaffte es nicht, aus der Band noch das gewisse Etwas herauszukitzeln, so daß die Robyn Danger-CD wirklich eine nette Angelegenheit für Allessammler ist, aber eben doch kein Pflichtwerk darstellt.


Stefan Glas

P.S.: Bekanntester Musiker der Combo war übrigens Drummer Doug Teixeira, der unter anderem bei LAST DESCENDANTS trommelte (unter dem Namen Douglas Teixeird) und heute noch ein Mitglied von BLITZENHAMER ist.

 
Robyn Danger im Überblick:
Robyn Danger – Anthology (Rundling-Review von 2010)
andere Projekte des beteiligten Musikers Doug "Douglas Teixeira" Teixeira:
LAST DESCENDANTS – One Nation Under God (Re-Release-Review von 2011)
LAST DESCENDANTS – ONLINE EMPIRE 5-"Remember"-Artikel
LAST DESCENDANTS – ONLINE EMPIRE 5-"Remember"-Artikel
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here