UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 59 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ICHABOD KRANE – »Day Of Reckoning«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

ICHABOD KRANE – Day Of Reckoning

PURE STEEL RECORDS/SOULFOOD

Hinter diesem noch unbekannten Bandnamen verbergen sich zum Großteil verdiente Recken der US-amerikanischen Szene, namentlich der ehemalige SLEEPY HOLLOW-Drummer Tom Wassman (und ADVOCATE, falls sich daran noch jemand erinnert), HALLOWEEN-Tieftöner George Neal sowie Gitarrist Rick Craig, der nicht nur der US-Metal-Ikone HALLOWEEN seine Dienste erwiesen hat, sondern kurzzeitig ebenso bei SLEEPY HOLLOW und darüber hinaus auch mal bei HUMBLE PIE mitwirkte. Vervollständigt wird das Line-up von Sänger Jeff Schlinz, der zwar auch bei der Detroiter Nachwuchshoffnung WÜLFHOOK ins Mikro röhrt, in Europa aber wohl noch ein unbeschriebenes Blatt darstellen dürfte.

Zwar habe ich keine Ahnung, seit wann diese Konstellation als Band besteht und weiß auch nicht, ob man zuvor versucht hatte, sich mit einem Demo vorzustellen, wirklich überraschend erscheint die Klasse des Debutalbums aber dennoch nicht, hält man sich allein die langjährige Erfahrung der Herrschaften vor Augen. Ebenso auf der Hand liegt auch die stilistische Ausführung des Quartetts, wobei die Tracks zwar durch die Bank von Melodien geprägt sind, diese jedoch eher als "Beiwerk" dienen und die zwingenden Riffs sowie die durch die Bank kraftstrotzende Performance vorrangig unterstützen, als selbst den dominanten Part zu übernehmen. Als perfekt passend erweist sich bei dieser kraftvollen Vorstellung auch der rauhe, aber ebenso höchst melodische Gesang von Jeff, dessen Organ in den heftigeren Momenten an SLEEPY HOLLOW-Fronter Bob Mitchell und in den getrageneren Momenten einigermaßen an PHANTOM-X/OMEN-Sänger Kevin Goocher denken läßt. Kurzum, der Gesang paßt zum US-Power Metal dieser Band wie die Faust aufs Auge, wobei diese selbstverständlich in Leder gehüllt und nietenbewährt emporgereckt wird. An Inspirationen lassen sich zwar durchaus auch europäische Helden wie ACCEPT oder SAXON (besonders gelungen: die durch und durch "britische" Nummer ›Immortal‹) heraushören, der Großteil an Einflüssen ist jedoch definitiv in Übersee zu verorten.

Absolut empfehlenswerte Kost für alle Power/US-Metal-Freaks!

http://www.ichabodkrane.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
ICHABOD KRANE im Überblick:
ICHABOD KRANE – Beyond Eternity (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 69)
ICHABOD KRANE – Day Of Reckoning (Rundling-Review von 2014 aus Online Empire 59)
ICHABOD KRANE – News vom 06.06.2013
ICHABOD KRANE – News vom 05.02.2016
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here